Küche & Einkauf

Mehr Ordnung in der Küche - Warum frisch Kochen dann gleich mehr Spaß macht

Ein vollgestopfter Kühlschrank mit den „falschen“ Zutaten, unaufgeräumte Laden mit halb-offenen Verpackungen und stumpfe Messer können nur drei Gründe sein, warum du keine Lust hast in die Küche zu gehen und frisch zu kochen.

Es macht einfach keinen Spaß zu Kochen, wenn du weißt, dass das Chaos wartet und du dich erstmal durch dieses Chaos durchkämpfen musst. Ich weiß noch genau, als mein Messer das Gemüse nur noch mit enormem Kraftaufwand klein geschnitten hat. Jedes Mal hab ich mich geärgert, wenn ich es in die Hand genommen habe. Und dass, wenn ich sowieso schon wenig Zeit hatte und wir alle hungrig waren.

Kochen soll ab sofort aber nur noch positive Gefühle auslösen. Eine organisierte Küche kann dazu enorm viel beitragen. Immerhin ist die Küche das Zentrum des Lebens und der Familie – gestalten wir sie uns so schön und ordentlich wie möglich – dann macht Kochen viel mehr Freude! Versprochen.

Worauf kommt es also an?

Mehr Ordnung in der Küche - Warum frisch Kochen dann gleich mehr Spaß macht

Einerseits wollen wir Zeit sparen beim Kochen. Wichtig ist aber auch, dass Lebensmittel den richtigen, übersichtlichen Platz haben und wir dadurch weniger wegwerfen müssen.

Und dann wollen wir natürlich einfach einen Ort, an dem wir uns wohl fühlen und an dem wir uns gerne aufhalten.

Mehr Ordnung bei den Vorräten

Lebensmittelverschwendung ist 2023 ein aktuelles Thema mehr denn je. Sie beginnt beim Einkaufen von Zutaten, die wir nicht wirklich brauchen und endet bei der falschen Lagerung dieser. Ein organisierter Einkauf und eine organisierte Küche sind also die einfachsten Dinge, um Lebensmittelverschwendung zu vermeiden.

Was soll in den Kühlschrank, was darf nicht hinein? Was sollte dunkel gelagert werden und welche Lebensmittel sind besonders wärmeempfindlich? Wusstest du zum Beispiel, dass Bananen und Tomaten nicht in den Kühlschrank gehören, und dass Honig sowohl Temperatur- als auch Lichtempfindlich ist. Auch natives Öl wie Leinöl ist besonders empfindlich und muss unbedingt in den Kühlschrank – sonst wird es sehr schnell schlecht.

Und was ist mit den Zutaten, die sich gerne ganz hinten im Kühlschrank verstecken? Plötzlich findet man eine Packung Sauerrahm, die schon mehrere Wochen alt ist, und die dann in den Müll muss.

Hier den Überblick zu bewahren, das kann im Alltag manchmal eine Herausforderung sein.

Es ist aber nicht nur der Kühlschrank – auch der Tiefkühlschrank, oder der Schrank/die Lade mit Mehl, Nudeln oder Haferflocken. Mehrere offene Packungen, Zutaten die fehlen, wenn man sie braucht und im schlimmsten Fall dann noch Lebensmittelmotten - das macht wirklich keinen Spaß.

Sind die Zutaten aber sortiert, abgefüllt und beschriftet läuft es um einiges einfacher.

Ordnung in der Küche: (D)eine Grundausstattung die funktioniert

Letztendlich hängt es von deiner Leidenschaft und von deinen Koch-Skills ab, was du WIRKLICH brauchst, um täglich frisch zu kochen.

Es gibt aber eine einfache Grundausstattung, die GUT funktionieren muss, damit Kochen auch wirklich effizient klappt und Spaß macht.

Wir sprechen hier von scharfen Messern, Schneidbrettern (bitte mehr als eines – Fleisch, Gemüse, Zwiebeln…), Töpfen und Pfannen (solche bei denen die Beschichtung noch intakt ist) und eine gewisse Grundausstattung an „Kleinkram“ wie ich es nenne. Das sind vom Schneebesen über die Zitronenpresse bis hin zum Pürierstab einfach die Basics in jeder Küche, die du brauchst, wenn du dein Essen nicht nur warm machen möchtest.

Frisch zu Kochen bedeutet nicht immer, dass es aufwendig sein muss. Es kommt oft nur auf die Küchenhelfer an, die uns den Alltag erleichtern. Aber dazu mehr im nächsten Punkt.

Die richtigen Küchenhelfer – damit es schneller geht

Mit guten Messern und Schneidebrettern kommt man schon recht weit. Aber wenn es noch einfacher gehen soll, dann gibt es fast unendliche Möglichkeiten in weiteren Küchenhelfer, zu investieren. Auch hier ist natürlich abzuwägen, was wirklich Sinn macht und was dann doch wieder nur unbenutzt in der Lade liegt oder herumsteht.

Ob ein Mixer, eine Küchenmaschine, ein Multizerkleinerer oder eine Nudelmaschine notwendig sind, dass weiß jeder im Endeffekt nur selbst.

Ich habe jedenfalls 3-4 Geräte auf die ich nicht verzichten möchte. Sie helfen mir richtig Zeit zu sparen, weil viele unserer Lieblingsrezepte dadurch einfach schneller am Tisch stehen.

Vielleicht hast du ja sogar ein „all in one – Gerät (das große, teure,  mit T.., du weißt schon), und hast dadurch noch mehr Spaß am Kochen.

Alles ist möglich! Hauptsache es macht dadurch mehr Spaß und spart dir Zeit!

Decorganizing: Ordnung mit Schönem verbinden

Es sind die I-Tüpfelchen in jeder Küche, wie ich meine. Es ist die schöne neue Obstschale aus der das Obst noch lieber genommen wird, oder die schönen Vorratsgläser, die mein selbstgemachtes Granola noch schöner in Szene setzen oder einfach nur die neue Bilderwand, durch die ich mich in der Küche noch wohler fühle. Es bedeutet nicht gleich 1000e Euro zu investieren, sondern immer wieder nebenbei Praktisches mit Schönem zu verbinden.

Kennst du den Begriff „Decorganizing“? Es ist die Mischung aus Dekorieren und Organisieren. Wir organisieren uns nicht nur, sondern wir suchen dafür auch Gegenstände aus, die uns besonders gefallen. Dadurch macht es noch mehr Spaß die Gegenstände zu verwenden.

Du möchtest deine Vorräte ab sofort in Gläser abfüllen? Hast du schon eine Sammlung an leeren Gläsern? Verwende sie. Du beseitigst damit das erste Chaos und bekommst einen besseren Überblick. Beschriften nicht vergessen!

Irgendwann passt es aber vielleicht und du investierst in einheitliche Gläser, die genau in deine Küchenlade oder den Schrank passen. In die Küche zu gehen und den Schrank zu öffnen, macht dann noch mehr Freude. Und du wirst sehen, auch frisch zu kochen macht dann noch mehr Freude.

Vielleicht hast du ja auch Gutscheine zu Weihnachten bekommen und überlegst noch was du dir damit kaufen möchtest. Gönne dir schöne Vorratsdosen, ein neues Messerset oder ein tolles neues Schneidebrett aus Holz.

Ich helfe dir dabei deinen Kochalltag stressfreier zu gestalten!

Und wenn du Start- Hilfe möchtest, um deine Küche, deine Rezepte und deine Koch-Woche so zu organisieren, dass dir Kochen 2023 wieder mehr Freude bereitet, dann weißt du ja vielleicht schon, dass ich dir dabei helfen kann.

In meinem Coaching helfe ich dir, deine neue Routine für dich und deine Familie zu finden. Du sparst dir dann eine Menge Zeit, kochst frisch für deine Lieben und schaffst dir eine ausgeglichene Koch- Life – Balance.

Vereinbare gerne ein unverbindliches Kennenlerngespräch!

Für einfach mehr Freude am Kochen!

Ich freue mich auf deinen Kommentar



Ich habe die Datenschutzbedingungen gelesen und akzeptiere diese.
Melde dich zu meiner 3 tägigen Clean Eating Challenge an, und starte mit mehr Organisation und Spaß in ein gesundes Leben.
Ich stimme den Datenschutzbedingungen von LoveToEat zu.
Blogheim.at Logo
x

Melde dich zum Newsletter an!

Neueste Rezepte, Blog-Artikel und Inspirationen zum Thema Clean Eating direkt per E-Mail erhalten und nichts verpassen!


Ich stimme den Datenschutzbedingungen von LoveToEat zu.