Gesunde Jause & Snacks

Müsliriegel - einfaches Basisrezept

Müsliriegel - einfaches Basisrezept

Wie du wahrscheinlich weißt, bin ich absoluter Fan vom "selber machen". Da gehören natürlich auch so einfache und leckere Dinge wie Müsliriegel dazu. Wenn auch du ab sofort auf die meist viel zu süßen Riegel aus dem Supermarkt verzichten möchtest, dann habe ich hier ein sehr einfaches Basisrezept für selbstgemachte Müsliriegel. 

BLOGBEITRAG: Lebensmittel richtig lagern - wie Vorratshaltung funktioniert

GESUNDE SNACKS EINFACH SELBER MACHEN

Um beim kleinen Hunger nicht automatisch zu Kuchen oder ungesunden Schokoriegeln zu greifen, empfehle ich dir, es wie ich zu machen. Ich habe für den Hunger zwischendurch, für unterwegs oder als Jause für meine Kinder selbstgemachte Müsliriegel zur Hand. Wir lieben sie sehr und wechseln bei den Rezepten auch immer wieder ab, damit es nicht langweilig wird. 

Die Basis sind Haferflocken, die enthalten besonders viele Ballaststoffe und machen richtig schön satt. Mit Nüssen, Samen und Trockenfrüchten kannst du den Riegel dann ganz nach deinem Geschmack gestalten und auch immer wieder verändern.

Egal ob Rosinen, getrocknete Aprikosen oder Feigen. Der Kreativität sind keine Grenzen gesetzt. Gerne kommen bei mir auch Leinsamen in den Riegel, weil auch diese besonders ballaststoffreich sind. Achte hier darauf, die geschroteten zu verwenden, denn die ganzen können vom Körper auf grund der festen Schale nicht verdaut werden und rutschen durch - schade drum 😊

Wenn du einmal ausprobiert hast, wie einfach das ist, dann wirst auch du die Riegel im Supermarkt links liegen lassen.

REZEPT: Müsliriegel mit Schokostückchen oder glutenfreie Nussriegel

Hast du schon einmal Energiekugeln oder Blissballs probiert? Auch das sind leckere (runde) gesunde Snacks für zwischendurch, die schnell und einfach gemacht sind. Der Vorteil dabei ist, dass sie nicht ins Backrohr müssen, und daher ohne Erhitzung, roh hergestellt werden.

FLÜSSIGE SÜSSE ALS ZUCKERERSATZ

Damit die Riegel gut in Form bleiben verwenden wir flüssige Süße. Diese ersetzt auch den zugesetzten Zucker, der in klassichen gekauften Riegeln meistens enthalten ist. Du kannst damit selbst bestimmen, wie süß die Riegel werden sollen und kannst dadurch aktiv Zucker einsparen. 

Verwende dazu was du gerade zu Hause hast - Reissirup, Agavendicksaft oder Ahornsirup. Die Masse wird dadurch klebrig und härtet nach dem Backen aus. 

Denk immer daran, auch flüssige Süße ist eine Form von Zucker und sollte deshalb immer sparsam einsetzt werden. Der Reissirup hat den Vorteil, dass er keine Fructose hat und somit bei einer Unverträglichkeit dagegen gut verwendet werden kann. Denk dran, wenn diu die Riegel machtst. 

Rezept drucken
Schwierigkeit
VORBEREITUNG
10 Min
ZUBEREITUNG
15 Min
PORTIONEN
ca. 10 Stk.
ZEITAUFWAND
25 Min

Zutaten

  • 140 g Flocken und Samen gemischt (Haferflocken, Dinkelflocken, Buchweizen, Leinsamen, Chia...)
  • 60 g klein gehackte Nüsse
  • 30 g Kokosöl
  • 100 g flüssige Süße (am besten Ahornsirup, Reissirup, oder Dattelsirup)
  • 1 Prise Salz

Küchenutensilien

  • Backform oder
  • Müsliriegelform

SO GELINGT'S

  1. Die trockenen Zutaten vermengen.
  2. Das Kokosöl schmelzen und gemeinsam mit der flüssigen Süße über die trockenen Zutaten geben und gut durchmischen.
  3. Das Backrohr auf 170°C Heißluft vorheizen.
  4. Die Masse entweder in Müsliriegelformen füllen oder in eine mit Backpapier ausgelegte Auflaufform streichen.
  5. Die Riegel ca. 15 - 20 Minuten goldgelb backen (je nach Backofen, aber nicht zu dunkel).
  6. Hast du die Masse in einer Auflaufform, empfehle ich sie sofort nach dem Backen (noch heiß) in Riegel zu schneiden.
  7. Wenn du die Masse in einer Müslieriegel form hast, unbedingt in der Form auskühlen lassen.
  8. Die Riegel ganz auskühlen lassen, damit sie richtig fest werden.
Rezept drucken

Verena's Tipps

Mische weitere Gewürze in die Masse wie zum Beispiel Zimt, oder Spekulatiusgewürz.

Tunke die Riegel nach dem Auskühlen in Schokolade, wenn du es gerne schokoladig magst.

Wenn du weniger flüssige Süße verwenden möchtest, dann mische ein Eiweiß unter die Masse, auch das hilft, dass der Riegel besser in Form bleibt.

Melde dich zu meiner 3 tägigen Clean Eating Challenge an, und starte mit mehr Organisation und Spaß in ein gesundes Leben.
Ich stimme den Datenschutzbedingungen von LoveToEat zu.

Ich freue mich auf deinen Kommentar


Rezept Bewertung

Ich habe die Datenschutzbedingungen gelesen und akzeptiere diese.

43 KOMMENTARE

Lea
07.07.2021
Hallo Lea,

ja klar - jedes flüssige Süßungsmittel, dass du zu Hause hast. Beachte nur, dass die angegebene Menge im Rezepte etwas abweichen kann.

liebe Grüße
Verena
Verena von LoveToEat
Hallo Lea,

ja klar - er enthält einfach mehr Glukose.
Gitte
03.06.2021
Leider ist das für mich ein Müsli Einsatz geworden
Verena von LoveToEat
Hallo Gitte,

das tut mir so leid.. Bitte unbedingt ganz auskühlen lassen - sie werden dann richtig fest.
Vielleicht gibst du dem Rezept ja nochmal eine Chance :-)

liebe Grüße
Verena
Sarah Jäger
02.06.2021
Wirklich tolles Rezept, nachdem es beim ersten Mal zerbröselt ist, hat es beim zweiten Mal gut geklappt. Die Schnittbrösel wurden als Crunchmüsli gegessen. Und die letzten Müsli-Riegel hat mein Mann eines nachts einfach allein weggefuttert 🙄😆
Ich sollte sie das nächste Mal vielleicht nicht im Glas in der Küche offen stehen lassen....🤣
Aber wirklich toll schnell gemacht und wirklich viel leckerer als die gekauften!
Verena von LoveToEat
Liebe Sarah,

es freut mich sehr, dass die Riegel in deiner Familie so gut angekommen sind.
Du solltest die Riegel das nächste mal besser verstecken 😂
Ich wünsche dir noch viel Spaß mit meinen Rezepten,
liebe Grüße
Verena
Isa
23.05.2021
Ich hatte kein Kokosöl zur Hand,also habe ich Rapsöl verwendet, hat super funktioniert. Tolles Rezept!
Vielen Dank!
Tipp : 5 min. abkühlen lassen, bevor man die Riegel schneidet. Vollständig abkühlen lassen, bevor man sie vom Backpapier löst, so werden sie hat und knusprig.
Verena von LoveToEat
Liebe Isa,

danke dir für deine liebe Rückmeldung! Es freut mich, dass dir die Riegel gelungen sind. Danke auch nochmal für deine Tipps - ich hoffe sie helfen all jenen, bei denen die Riegel nicht so gut gehalten haben.
Viel Spaß noch mit meinen Rezepte,
liebe Grüße
Verena
Susi
17.05.2021
Nährwert Angaben gibt es nicht zufällig?
Verena von LoveToEat
Hallo Susi,

nein, leider nicht. Ich berechne die generell nicht, weil es mir mehr auf die Nährstoffe als auf die Kalorien ankommt.
liebe Grüße
Verena 🤩
Anja
16.05.2021
Hallo, habe Buchweizenflocken verwendet... und Agavendicksaft... hielt leider nicht... hab Müsli draus gemacht
Verena von LoveToEat
Liebe Anja,

danke fürs Ausprobieren - eventuell das nächste Mal mit einem Eiklar binden oder länger auskühlen lassen. Ich hoffe, dass das Müsli schmeckt,
liebe Grüße
Verena
Elisa
05.05.2021
Die Riegel sind super geworden, aber leider trotz Lagerung in Blechdose am nächsten Tag wieder ganz weich geworden. Kann man da was gegen machen?
Verena von LoveToEat
Liebe Elisa-Marie,

ich lagere die Riegel in einer Box im Kühlschrank - da bleiben sie eigentlich immer schön fest.
Letztens hab ich sie einfach auf einem Teller in der Küche stehen lassen - auch da sind sie nicht weich geworden.
Probiere sie einfach mal im Kühlschrank zu lagern.
liebe Grüße
Verena
Sarah
27.04.2021
Die Müsliriegel sind super.lecker. leider sind sie zerbröselt 😔 wie viel Gramm Kokosöl sind denn 45ml? Vielleicht war das der Fehler...
Verena von LoveToEat
Hallo Sarah,

danke für deine Nachricht. 45 ml sind ca. 30 g. Ich werde die Mengenangabe im Rezept durch Gramm ersetzten - das macht es einfacher.
Das wichtigste ist, die Riegel nach dem Backen ganz auskühlen zu lassen. Ich hoffe, beim nächsten Versuch klappt es.

liebe Grüße
Verena
Sina Prokein
20.04.2021
Sollen die Riegel hart aus dem Backofen kommen oder hätten sie an der Luft aus ?
Verena von LoveToEat
Hallo liebe Sina,

die Riegel sind sehr weich wenn sie aus dem Ofen kommen. Unbedingt auskühlen lassen und dann schmecken lassen :-)

liebe Grüße
Verena
Balu
17.04.2021
Klingt gut. Kann man auch einen Ersatz für Kokosöl nehmen? Wofür ist das Öl genau gut? Vielen Dank!
Verena von LoveToEat
Hallo,
das Kokosöl ist, damit die Riegel fest werden. Du kannst allerdings stattdessen auch Butter verwenden.

liebe Grüße
Verena
Tanja
19.03.2021
Gibt es auch eine Möglichkeit die Riegel komplett ohne Süssungsmittel zu machen? So das sie aber trotzdem zusammenhalten als Riegel :)
Verena von LoveToEat
Hallo Tanja,

ich hab es noch nie ausprobiert, aber es gibt Rezepte ohne jegliche Süßungsmittel im Netz.
Liebe Grüße
Verena
Nina
17.03.2021
Vielen Dank für das tolle Rezept. Die Kinder sind ganz verrückt danach. Ich mache immer gleich die doppelte Menge. Durch den Einsatz von einem Eiweiß, kann ich die Hälfte an flüssiger Süße sparen. Sie sind dann immer noch oberlecker. Natürlich mit Schokoglasur- Sprenkeln.
Verena von LoveToEat
Liebe Nina,

das klingt ja super! Freut mich, dass es mit dem Eiweiß klappt und die Riegel fest werden - und das sogar mit weniger Zucker.
Viel Spaß noch mit meinen Rezepten,
liebe Grüße
Verena
marie
07.03.2021
ich habe die Müsliriegel jetzt 3mal nach gebacken und beim ersten mal sind sie mir zerbröselt und dann beim 2 habe ich kugeln ausprobiert seit dem mache ich nur noch kugeln weil es nicht zerbröselt
p.s. ich habe gerade die 4 im Ofen
LG Marie
Verena von LoveToEat
Liebe Marie,

danke für deine liebe Rückmeldung. Ich wundere mich immer wieder, dass die Riegel bei mir klappen und bei manchen funktioniert es irgendwie nicht. Schön, dass du für dich eine Lösung gefunden hast, und sie dir schmecken.😉

liebe Grüße
Verena
Veronica Lodge
06.03.2021
Danke für das Rezept, die Riegel schmecken sehr lecker und es hat Spaß gemacht, sie zu backen.
Verena von LoveToEat
Liebe Veronica,

danke für deine Rückmeldung - das freut mich sehr.
Gibt nichts Besseres, als wenn es schmeckt und Spaß macht 😃😍

Liebe Grüße
Verena
Martina
04.03.2021
Soooo gut! Vielen Dank für dieses Rezept. Sie halten auch sehr gut zusammen, ich hab allerdings feinblättrige Haferflocken genommen.
Verena von LoveToEat
Liebe Martina,

schön, dass das Rezept gelungen ist - lass dir die Riegel schmecken😍
Mit feinblättrigen Flocken sollte es auf jeden Fall auch gut gelingen.

liebe Grüße
Verena
Elke Sauerwald
20.02.2021
Heute habe ich die Müsliriegel endlich ausprobiert. Sie sind nicht nur super geworden und halten auch zusammen, ich werde sie mit Sicherheit ab jetzt öfter machen. Super lecker.
Verena von LoveToEat
Liebe Elke,

das freut mich, dass sie gelungen sind.
Schön, dass du auf meinen Blog gefunden hast😄

liebe Grüße
Verena
Verena
19.02.2021
Die Müsliriegel sind super lecker nur leider sind sie auseinander gefallen waren aber trotzdem lecker und meinen Kids hat es auch geschmeckt.
Verena von LoveToEat
Liebe Verena,

so schade, dass sie nicht gehalten haben.
Hast du sie ganz abkühlen lassen? Das empfehle ich immer.
Das nächste Mal sonst eventuell ein Eiklar zum Binden verwenden.

Liebe Grüße
Verena
Carolin
17.02.2021
Mittlerweile muss ich fast täglich ein neues Blech machen, weil die weg gehen wie nix :)
Ich mische mittlerweile auch cranberries und Schokolade unter. Meine Erfahrung: je kleiner alles gehext ist, desto besser hält es :) weil uns großen in der Familie die Riegel oft zu süß sind, probiere ich es morgen mal mit dem Eiweiß - den Tipp habe ich eben gesucht und gefunden.
Verena von LoveToEat
Liebe Carolin,

finde ich super, dass du mit den Zutaten experimentierst. Das ist so toll, wenn man sie selber macht, gibt man rein was schmeckt.

liebe Grüße
Verena
Elke Sauerwald
16.02.2021
Ich habe das Rezept per Zufall gefunden und schon fast alle Zutaten besorgt, so dass ich es zum kommenden Wochenende ausprobieren werde. Ich wollte getrocknete Cranberries hinzufügen, als kleiner Gegenpol zur Süße.
Bin mega gespannt, wie sie werden und werde auf jeden Fall berichten. 😉😊
Verena von LoveToEat
Liebe Elke,

ich hoffe die Riegel sind gelungen und haben euch geschmeckt.
Würde mich freuen, wenn du mir Bescheid gibst :-)

liebe Grüße
Verena
Doreen
09.02.2021
Super Rezept. Habe es schon ein paar Mal ausprobiert. Geht ganz fix, auch nach der Arbeit, damit man Nachschub hat, wenn der kleine Hunger mal kommt. Bei uns schmeckt es der ganzen Familie. Ich habe aber auch anstatt Kokosöl, Rapsöl verwendet. Die Riegel sind knackig hart.
Vielen Dank und lieben Gruß.
Verena von LoveToEat
Liebe Doreen,

danke für dein liebes Feedback - super, dass alles geklappt hat.
Ja, bei mir werden die Riegel auch schön knusprig und fest.
Liebe Grüße und viel Spaß mit meinen Rezepten
Verena
Stefanie Mehl
27.01.2021
Hallo,
gibt es eine Alternative zum Kokosöl?

Gruß, Stefanie
Verena von LoveToEat
Liebe Stefanie,
ich empfehle dir Butter oder Pflanzenöl :-)
liebe Grüße
Verena
Mona Bieringer
24.01.2021
Ich hab heute statt Riegelförmchen eine Herzchen Form verwendet
Verena von LoveToEat
Liebe Mona,

es freut mich sehr, dass dir meine Rigel schmecken. Das mit den Herzchen finde ich eine tolle Idee - das würde meinen Kids auch gefallen und ich werde es unbedingt ausprobieren.
Viel Spaß noch mit meinen Rezepten,
liebe Grüße
Verena 😄
Suna
23.01.2021
Hallo,

vielen Dank für das leckere Rezept! Hab es jetzt schon 3 mal nachgebauten, bei mir bröseln die immer auseinander, was mache ich falsch? 🤷🏻‍♀️
Verena von LoveToEat
Liebe Suna,
es freut mich sehr, dass dir mein Rezept schmeckt und du sie so fleissig nachbackst. Wie du in den unterschiedlichen Kommentaren bei den Müsliriegeln entdecken kannst, passiert das leider bei einigen. Bei vielen anderen klappt das Rezept allerdings ganz ohne Probleme - was mich etwas ratlos macht. Bitte achte immer darauf, sie gut abkühlen zu lassen, bevor du sie aus der Form nimmst. Für einen besseren Halt kann ich dir sonst nur empfehlen, die Masse noch mit einem geschlagenen Eiweiß zu vermischen, das klebt nochmal richtig gut.
Ich drück dir dir Daumen, dass es beim nächsten Mal klappt.
Liebe Grüße,
Verena 🤗
Steffi
22.01.2021
Liebe Verena,

ich habe heute Vormittag deine Müsliriegel ausprobiert. Was soll ich sagen… Sie sind einfach der Hammer!!! Sie schmecken super lecker. Nur leider halten sie bei mir nicht zusammen, sondern fallen auseinander. Ich habe alles wie in deinem Rezept gemacht. Waren Sie vielleicht zu kurz im Ofen? Oder hast du eine Idee, an was es noch liegen könnte?

Liebe Grüße
Steffi
Verena von LoveToEat
Liebe Steffi,
danke fürs Ausprobieren meines Rezeptes - ich freu mich natürlich auch sehr, dass die Riegel schmecken - weiß aber zu gut, dass es ärgerlich ist, wenn es nicht so klappt wie es sollte.
Ich habe diese Rückmeldung schon öfter bekommen - obwohl die Riegel sowohl bei mir als auch bei vielen anderen gut halten. Ich kann es mir nur an den verwendeten Zutaten erklären, dass diese den Unterschied ausmachen. Ein Tipp von mir wäre, dass du die Masse zum Schluss noch mit einem geschlagenen Eiweiß vermischt und erst dann in die Form streichst.
Außerdem ist es besonders wichtig, die Riegel ganz auskühlen zu lassen, bevor du sie aus der Form nimmst.
Ich drück dir die Daumen, dass es beim nächsten Mal besser klappt - lass es mich gerne wissen😃
liebe Grüße
Verena
Ramona
18.01.2021
Einfach perfekt... eine gute Alternative zum Pausenbrot...
Verena von LoveToEat
Liebe Ramona,

danke für dein Feedback - ich freu mich sehr, wenn dir die Riegel schmecken.
Meine Kids snacken sie auch so gerne😍
liebe Grüße und viel Spaß noch mit meinen Rezepten.
Verena
Iris
08.01.2021
Die ganze Familie lieben die Müsliriegel 🤩
Verena von LoveToEat
Liebe Iris!

Das freut mich wirklich sehr! Sie sind ja auch so schnell gemacht und perfekt für die ganze Familie.
Viel Spaß weiterhin mit meinen Rezepten.😍😍
liebe Grüße
Verena
Heike B.
19.12.2020
Hallo, gibt es eine Alternative zum Kokosöl? Ich mag den Geschmack von Kokos nicht😔
Verena von LoveToEat
Liebe Heike,

dann würde ich das Kokosöl einfach durch die selbe Menge an Butter. Für die vegane Alternative empfehle ich dir ein natives Pflanzenöl, das dir schmeckt, und das sich erhitzen lässt (Olivenöl, Rapsöl, Sesamöl,..)

liebe Grüße
Verena
Yvonne
06.12.2020
Das klingt lecker. Würde sie gerne zu Weihnachten verschenken, wie lange halten die sich? Wie bewahrst du sie auf?
Verena von LoveToEat
Hallo Yvonne,

ich bewahre sie in einer Box auf - ganz unkompliziert. Entweder im Kühlschrank oder im Vorratsschrank. Also bei uns werden sie immer recht rasch aufgegessen, aber 2 - 3 Wochen sollten sie auf jeden Fall halten.
Viel Spaß beim Ausprobieren und beim Verschenken 🤩
liebe Grüße
Verena
Corinna
28.10.2020
Hab die Riegel heute mit Rapsöl gemacht anstatt mit Kokosöl. Sie halten auch so super zusammen - auch ganz ohne Ei. Hab noch Kakaonips und etwas Kokos mit rein gehauen. Bin super begeistert :)
Verena von LoveToEat
Liebe Corinna,

freut mich sehr, dass du mein Rezept ausprobiert hast, und alles super geklappt hat. Du hast das Rezept ja auch noch perfekt nach deinem Geschmack verfeinert!
Danke dir sehr für dein Feedback!😍
Liebe Grüße
Verena
Martina
27.10.2020
Danke für das tolle Rezept!!!! Anstelle Kokosöl habe ich Sonnenblumenöl genommen und noch Kakaonibes und Lebkuchengewürz rein getan. Ein Traum😍😍, das war definitiv nicht das letzte Mal, dass ich dein Rezept benutze!!!
Verena von LoveToEat
Danke liebe Martina, ich freu mich so, dass du von meinem Rezept so begeistert bist! Die Riegel sollten mit jedem Öl klappen - und bei den Gewürzen sind deiner Kreativität keine Grenzen gesetzt. PS. Ich liebe Lebkuchengewürz um diese Jahreszeit auch besonders😋.
Schön, dass du zu mir uns meinem Blog gefunden hast,
liebe Grüße
Verena
Sophie
27.09.2020
Habs mit Ahornairup gemacht, da halt leider nix zusammen, alles auseinander gebröselt.
Verena von LoveToEat
Liebe Sophie,

das tut mir leid, dass es nicht geklappt hat. Ich kann dir noch den Tipp mit dem Eiklar geben, mit dem hält es auf jeden Fall.
Liebe Grüße
Verena
Sophie
09.09.2020
Hallo Verena,
ich habe gestern das erste mal Müsliriegel selbst gemacht und bin total begeistert. Ich freu mich schon drauf beim nächsten mal noch etwas Zimt und Trockenfrüchte dazu zu geben. Jetzt wollte ich lieber erst das Basisrezept probieren. Es war super einfach und schmeckt auch echt lecker :) Ich brauche nur definitiv so eine Müsliriegelform ^^" Meine Backform war für die Masse leider etwas zu groß und dadurch ist alles ein bisschen auseinander gelaufen
Liebe Grüße und danke für das tolle Rezept
Verena von LoveToEat
Liebe Sophie,

danke für deine liebe Rückmeldung! Es freut mich sehr, dass das Rezept geklappt hat und dass dir die Riegel geschmeckt haben. Ich hab meine Formen von Tchibo - die gibt es jedes Jahr mal zu kaufen. Mit denen werden sie richtig super. Du solltest aber auch online sicher passende finden.
Viel Spaß noch mit meinen Rezepten,
liebe Grüße
Verena
Doreen
09.09.2020
Ich habe die Riegel heute einfach mit Butter zubereit und es hat wunderbar funktioniert! Also, alles gut!
Verena von LoveToEat
Liebe Doreen,

das freut mich so, wenn es geklappt hat. Danke auch für die Rückmeldung, das ist immer eine super Hilfe für alle anderen 😍
liebe Grüße
Verena
Doreen Düe
08.09.2020
Hallo Verena,
ich habe keine Kokosöl da. Kann ich das einfach ersetzen durch anderes Öl oder härten die Riegel dann nicht aus?
Danke, Doreen
Verena von LoveToEat
Liebe Doreen,

genau das ist das Problem, das Kokosöl hilft, dass die Riegel fest werden. Du kannst es allerdings auch mit Butter und einem Eiklar probieren - ich hab das zwar nicht getestet, aber es könnte auf jeden Fall klappen.
Liebe Grüße
Verena
Doreen Düe
08.09.2020
Hallo Verena,
ich habe keine Kokosöl da. Kann ich das einfach ersetzen durch anderes Öl oder härten die Riegel dann nicht aus?
Danke, Doreen
Nicole
05.09.2020
Hallo habe deine Müsliriegel ausprobiert sie waren sehr sehr lecker.
Ich kann sie jedem empfehlen

Gruß Nicole
Verena von LoveToEat
Liebe Nicole,

danke für deine Rückmeldung. Ich freu mich, dass du sie ausprobiert hast und sie schmecken.
Viel Spaß noch mit meinen Rezepten.

liebe Grüße
Verena
Ramona Matzinger
31.08.2020
Hallo
Ich möchte bald die müsliriegel machen, da ja die Schule wieder los geht
Daher meine Frage
Wie lange so d sie denn haltbar?
Lg Ramona
Verena von LoveToEat
Liebe Ramona,
es freut mich, dass du zu mir gefunden hast, dir mein Rezept für die Müsliriegel gefällt.
Sie werden bei uns meistens recht rasch aufgegessen - aber sie halten auf jeden Fall eine gute Woche.
Viel Spaß beim Ausprobieren und einen guten Schulstart.
liebe Grüße
Verena
Klaudia
25.07.2020
Freue mich auf Deine Anregungen
Verena von LoveToEat
Liebe Klaudia,

danke - es freut mich, wenn dir meine Rezepte gefallen.
liebe Grüße
Verena
Julia
13.07.2020
Hallo, ich habe gerade Dein Rezept gefunden und freue mich schon darauf, wenn ich das die Tage ausprobiere!
Weißt Du zufällig wie viele Kalorien ein Riegel hat wenn man ihn nach den oben geschriebenen Hauptzutaten macht?
Liebe Grüße
Verena von LoveToEat
Hallo Julia,

das freut mich, dass du zu mir gefunden hast 😃. Nein, leider, die Kalorien kann ich dir nicht sagen, weil ich die generell nicht zähle. Ich hoffe die Riegel schmecken dir trotzdem.

liebe Grüße
Verena
Karo
02.07.2020
Klingt super lecker, die werde ich am Wochenende ausprobieren. Wie lange halten sich die Riegel denn und wie bewahre ich sie am besten auf? In einer Blechdose?
Verena von LoveToEat
Liebe Karo,

da freu mich mich aber sehr, dass du zu mir gefunden hast. Die Müsliriegel sind ganz einfach zu machen und halten dann im Kühlschrank auch mindestens 1 Woche. Ich bewahre sie immer in einer Dose auf - deine Blechdose passt gut dafür. :-)
Lass mich gerne wissen, wie dir die Riegel geschmeckt haben.
Liebe Grüße
Verena
Marina Nowak
13.06.2020
Dein Rezept hört sich verdammt lecker an ,aber warum ungeschwefelte Aprikosen?
Verena von LoveToEat
Liebe Marina,
Trockenfrüchte werden oft mit Schwefeldioxid behandelt, damit die Farbe schön hell bleibt. Leider zerstört das viele Vitamine und Inhaltsstoffe (vor allem Vitamin B1 und Folsäure). Du hast dann zwar eine schöne Farbe, aber weniger gesunde Inhaltsstoffe. Außerdem wird Schwefeldioxid nachgesagt, dass es gesundheitliche Nachteile mit sich bringt und Allergien auslösen kann. In meinen Riegeln fällt dir der Farbunterschied gar nicht auf, probiere daher unbedingt mal die ungeschwefelten 😊.
liebe Grüße
Verena
Holle
14.05.2020
Habe mir jede Menge Müsliriegelrezepte rausgesucht, und dieses sah einfach am vertrauenserweckendsten und wandelbartsen aus.
Es hat super funktioniert (mein Vorrat ist ordentlicher, weil wir quasi alle Minireste verbacken konnten)nur leider war das Ergebnis etwas zu lecker. Nachdem wir alle mehrfach zur Sicherheit probiert haben, waren die Riegel verschwunden.....
... ich geh dann jetzt einkaufen, und dann wird gebacken;)
Herzlichen Dank für das tolle Rezept
Verena von LoveToEat
Hallo!

Das finde ich ja super, dass dir/euch meine Riegel so gut geschmeckt habe. Sie sind ja wirklich einfach zu machen. Viel Spaß bei der zweiten Runde und ganz lieben dank für deine Rückmeldung,

liebe Grüße
Verena
Uschi
08.04.2020
Einfach lecker
Verena von LoveToEat
Danke liebe Uschi für deine Rückmeldung. Es freut mich immer sehr, wenn euch meine Rezepte schmecken.🥰
Blogheim.at Logo
x

Melde dich zum Newsletter an!

Neueste Rezepte, Blog-Artikel und Inspirationen zum Thema Clean Eating direkt per E-Mail erhalten und nichts verpassen!


Ich stimme den Datenschutzbedingungen von LoveToEat zu.