Clean Eating

Gesunde Smoothies - perfekt für eine ausgewogene Ernährung

Für mich gehören Smoothies und Shots seit Jahren fix in meinen Speiseplan. Egal welche Farbe, ich mag sie fast alle. Wie sieht das bei dir aus? Bist du auch Fan von den einfach zubereiteten Nährstoffbomben?

Mittlerweile gibt es auch eine riesige Auswahl davon in den Supermärkten und Coffe Shops. Als kleiner Snack zwischendurch oder als Ersatz für eine ganze Mahlzeit laden die bunten Flaschen zum zugreifen ein finde ich. Aber hast du dich schon einmal mit der Zutatenliste beschäftigt?

Ich möchte dir heute erklären, warum sie deine Ernährung super ergänzen können, du dir aber angewöhnen solltest, deinen Smoothie selbst zuzubereiten.

Gesunde Smoothies - perfekt für eine ausgewogene Ernährung

KEIN SMOOTHIE AUS DEM SUPERMARKT

Auch Supermärkte wollen in den letzten Jahren gesundheitsbewusste Menschen mit speziellen Superfood Produkten ansprechen. Dazu gehören auch fertige Smoothies. Die Regale dieser bunten Getränke werden immer voller fällt mir auf. Viele von uns greifen aus diesem Grund statt zum Schokoriegel ab und zu doch zum Smoothie aus dem Kühlregal.

Na immerhin steckt ja einiges an Obst und Gemüse drin und das sollte ja gesund sein, wirst vielleicht auch du dir denken.

Leider stimmt das meistens nicht. Produkte aus dem Supermarkt werden generell so entwickelt, dass sie den Geschmackssinn der breiten Masse entsprechen. Nun ist es aber so, dass viele von uns sehr stark auf die Geschmacksrichtung „süß“ getrimmt sind. Deshalb ist es notwendig, dass diese Smoothies entsprechend süß schmecken, um gekauft zu werden.

Basis vieler Smoothies sind Fruchtsäfte oder sogar Fruchtsaftkonzentrate. Apfel- , Orangen- oder Traubensaft stehen meistens gleich als erstes auf der Zutatenliste und erhöhen den Anteil an (Frucht-) Zucker daher enorm. Du kannst dir vielleicht denken, dass diese Sorten von Smoothies nicht die besten sind.

WARUM SMOOTHIES TROTZDEM GUT FÜR DICH SEIN KÖNNEN

Auch wenn ich immer wieder betone, dass der Genuss im Vordergrund steht und nicht das Kalorienzählen, so muss ich trotzdem darauf hinweisen, dass unser Körper nun mal nur richtig gut funktionieren kann, wenn er alle Nährstoffe bekommt, die er braucht. Eine Unterversorgung zeigt dir dein Körper auch! Ignoriere es nicht. Wenn du dich schlapp fühlst und wenig Energie hast, oder deine Verdauung nicht funktioniert.

Vielleicht bist du ja gerade erst dabei deine Ernährung umzustellen und weißt noch nicht wie du alle Nährstoffe in deinem Alltag zu dir nehmen sollst. Vielleicht hast du auch wenig Zeit zum Kochen und Mahlzeiten zuzubereiten – so wie es bei mir auch oft der Fall ist.

Genau dann greife ich häufig zu Smoothies und Shots. Ich unterscheide dabei grob 4 Rezeptarten, die alle einen andere Ernährungslücke schließen:

  • der grüne Detox Smoohtie
  • der rote Smoothie mit Antioxidantein
  • der Eiweiß-Smoothie
  • der Immun – Shot, der dein Immunsystem stärkt

     

Aber grundsätzlich gilt natürlich, je bunter und abwechslungreicher - um so besser bist du versorgt.       

Das tolle an selbstgemachten Smoothies ist , dass du alles reinpacken kannst, was du in deiner aktuellen Lebenssituation brauchst. Ob das extra Vitamine sind, extra Eiweiß oder extra Booster, um dein Immunsystem zu stärken. Und du kannst alles weglassen was dir und deinem Körper nicht gut tut – zu viel Zucker, oder Lebensmittel, die du nicht gut verträgst (Milch, Obst, ..). Und das allerwichtigste, du kannst deinen Smoothie oder Shot so zusammenmixen, dass er dir schmeckt und du ihn dadurch gerne trinkst.

BAUKASTENSYSTEM - GRÜNER SMOOTHIE

Für den grünen Smoothie empfehle ich dir folgende Zusammensetzung. Dann hast du die Gewissheit, dass er dich auch satt hält und du alle wichtigen Nährstoffe drinnen hast.

    

Grüne Basis

(Salat, Kräuter, Spinat, Gurke, Grünes Gemüse (Grünkohl, Karottenblätter, Mangold, …)

 

1 – 2 Obstsorten

Apfel, Birne, Beeren, Banane, Mango, Ananas, Kiwi, Orange

 

1-2 Portionen Extra-Nährstoffe (Ballstastoffe, gute Fette)

Flocken (Hafer, Dinkel), Leinsamen, Ingwer, Kleie, Aronia Pulver, Hanfsamen, Nüsse, Samen,

 

optional Eiweiß

1 EL pflanzliches Eiweißpulver für einen höheren Eiweißanteil (Erbenprotein, Lupinenprotein, Hanfprotein,…)

  

Ca. 300 – 400 ml Flüssigkeit

Wasser, Kokoswasser, Pflanzenmilch, Tee, Milch, Buttermilch

 

Die gewünschten Zutaten in einem (Hochleistungs-) Mixer fein pürieren. Am besten gleich oder innerhalb von ein paar Stunden trinken.

DETOX MIT SMOOHTIES

Um nach dem Winter den Körper zu entlasten, eigenen sich Smoothies auch super zum detoxen. Sie sind perfekt um Energie zu liefern und den Stoffwechsel in Schwung zu bringen. Einfach ein bis zwei Mahlzeiten pro Tag durch gemüsereiche Smoohties ersetzen und du wirst merken, wie du mehr Energie bekommst und auch die Verdauung besser wird. 

Ich freue mich auf deinen Kommentar



Ich habe die Datenschutzbedingungen gelesen und akzeptiere diese.
Melde dich zu meiner 3 tägigen Clean Eating Challenge an, und starte mit mehr Organisation und Spaß in ein gesundes Leben.
Ich stimme den Datenschutzbedingungen von LoveToEat zu.
Blogheim.at Logo
x

Melde dich zum Newsletter an!

Neueste Rezepte, Blog-Artikel und Inspirationen zum Thema Clean Eating direkt per E-Mail erhalten und nichts verpassen!


Ich stimme den Datenschutzbedingungen von LoveToEat zu.