Koch Tutorials

Pflanzenmilch selber machen

BIN ICH JETZT AUF EINMAL VEGANER?

Eines gleich mal vorweg - ich ernähre mich weder vegan, noch vegetarisch - ich bezeichne mich als Flexitarier, der grundsätzlich alles isst😊. Auch mein Blog ist entsprechend meines Lebensstils aufgebaut.

Was mir trotzdem wichtig ist, ist regelmäßig über den Tellerrand zu schauen. Ich bin von Haus aus neugierig und interessiert, deshalb liebe ich nichts mehr als immer wieder neue Lebensmittel auszuprobieren. Dazu gehören in letzter Zeit auch immer öfter Alternativen zu tierischen Produkten. Das würde man dann also "VEGAN" nennen. Ein Wort, das bei vielen eingeschweißten Fleischessern ja fast ein bisschen Panik auslöst - merke ich immer wieder🤣. Lustig dabei ist ja, dass viele Dinge von Haus aus vegan sind - werden sie dann plötzlich so bezeichnet, dann sind sie aber irgendwie nicht mehr so lecker.

Pflanzenmilch selber machen

VEGANER MILCHERSATZ

Pflanzenmilch ist keine Milch, auch wenn sie meistens so genannt wird. Eigentlich handelt es sich dabei einfach um ein Getränk, dass aus einer Pflanze bzw. aus Getreide hergestellt wird. Denn natürlich unterscheiden sich die Inhaltsstoffe der Pflanzenmilch sehr wesentlich von denen in der Kuhmilch.

Da wir aber in einem Zeitalter leben, wo sehr viele Menschen an Laktoseintoleranz, Milcheiweißallergie oder anderen Unverträglichkeiten leiden, kann man froh sein, dass es mittlerweile pflanzliche Milchalternativen gibt. Nicht zu vergessen sind natürlich all jene, die grundsätzlich auf tierische Produkte verzichten.

VIELE ZUSATZSTOFFE IN INDUSTRIELLER PFLANZENMILCH

Egal was dein Argument ist, Pflanzenmilch zu trinken - ich möchte dich heute darauf aufmerksam machen, dass in den industriell hergestellten Produkten zu viele Zusatzstoffe drinen sind. Da reden wir nicht nur von Zucker und Süßstoffen, sonder auch von Konservierungsstoffen. Hast du dir schon einmal die Zutatenlisten von Pflanzenmilch angesehen? Diese ist wirklich lange im Vergleich zu manch anderen Produkten und klingt für mich sehr stark nach Chemielabor. 

PFLANZENMILCH SELBST HERSTELLEN

Wusstest du eigentlich, wie einfach und vorallem auch kostengünstig es ist, Pflanzenmilch selbst herzustellen? Wenn nicht, dann solltest du unbedingt weiterlesen und es ausprobieren.

Pflanzenmilch ist im vergleich zu Kuhmilch auf den Liter gerechnet sehr teuer, dabei ist das Grundprodukt  - Getreide oder Nüsse - in Rohware viel günstiger zu kaufen. Wenn du Pflanzenmilch selbst herstellst, brauchst du außerdem nur 2 (maximal 3) Zutaten. Das Grundrezept ist nämlich sehr einfach.

Grundrezept Pflanzenmilch

  • 100 g Getreide oder Nüsse
  • 1 l Wasser
  • eventuell Süße deiner Wahl 

   

Klingt ziemlich einfach - und die Zutaten sind überschaubar, was mir immer am wichtigsten ist! Probiere doch einfach mal eine selbstgemachte Mandelmilch aus.

Verwende als Zutat was dir schmeckt : Mandeln, Hafer, gekochten Reis, Haselnüsse, Cashewnüsse, Dinkel oder Kokosette.

All diese Zutaten müssen nur (teilweise vorher ein paar Stunden in Wasser einweichen) mit frischem, kalten Wasser in einem Hochleistungsmixer oder mit einem Pürierstab gemixt werden, anschließend mit einem Küchentuch oder einer Mullwindel abgeseiht werden und bei Bedarf gesüßt werden - fertig! 

Super einfach, super lecker - Geld und unnötige Zusatzstoffe gespart.

GUTER ERSATZ FÜR KUHMILCH?

Die Studien über Kuhmilch sind ja häufig sehr widersprüchlich. Ich möchte jedem die Entscheidung selbst überlassen, Kuhmilch zu konsumieren.

Ich setze sie sparsam in meiner Küche ein, habe weder eine Unverträglichkeit dagegen, noch eine besondere Vorliebe für Milch an sich.

Wenn du meinst, Milch muss getrunken werden, um ausreichend Kalzium aufzunehmen (deshalb bekommen Kinder ja oft Milch zu trinken), dann möchte ich dir sagen, dass es genügend Gemüsesorten gibt, die deinen Kalziumbedarf genauso oder sogar besser decken. Hier kann ich dir ganz klar grünes Gemüse empfehlen - das strotzt nur so vor Kalzium. Ob Kräuter, Wirsing, Spinat, Brokkoli oder Spinat - alles diese Gemüse sind tolle Kalziumlieferanten. Auch Leinsamen, Mohn und Sesam sind vorne dabei. Wie immer der wichtigest Tipp von mir - gestalte deine Ernährung abwechslungsreich, dann bist du nicht von einem Lebensmittel (in dem Fall Kuhmilch) abhängig. 

Auch meinen Eiweißbedarf decke ich nicht vorwiegend mit Kuhmilch. Ganz im Gegenteil. Hierfür bevorzuge ich generell sogar lieber pflanzliche Eiweißquellen wie Linsen, Bohnen oder Kichererbsen. Wenn ich zu einem tierischen Milchprodukt greife ist es am liebsten Buttermilch oder Joghurt. Diese enthalten nämlich im Unterschied zu klassischer Milch gute, wichtige Bakterien, über die sich mein Darm freut. Du siehst - es ist aus gesundheitlicher Sicht nicht notwendig MIlch zu konsumieren.

WOFÜR EIGNET SICH PFLANZENMILCH?

Da ich weder der klassiche Milchtrinker bin, noch Kaffee trinke (und daher auch keine Milch dafür brauche) verwende ich Pflanzenmilch am liebsten für Pancakes, Smooties und zum Backen von Muffins oder Kuchen. Die Konsistenz der Pflanzenmilch ist ähnlich jener von Kuhmilch und ich kann trotzdem bewusst auf ein tierisches Produkt verzichten!

Ich möchte hiermit auch dich einladen, über deinen Konsum an tierischen Produkten nachzudenken, und ab und zu bewusst zu einer pflanzlichen Alternative zu greifen. 

Hier geht es nochmal zum Rezept der selbstgemachten Mandelmilch.

Ich freue mich auf deinen Kommentar



Ich habe die Datenschutzbedingungen gelesen und akzeptiere diese.
Blogheim.at Logo
x

Melde dich zum Newsletter an!

Neueste Rezepte, Blog-Artikel und Inspirationen zum Thema Clean Eating direkt per E-Mail erhalten und nichts verpassen!


Ich stimme den Datenschutzbedingungen von LoveToEat zu.