Kuchen & Muffins

Rhabarberkuchen mit Kokosblütenzucker

Rhabarberkuchen mit Kokosblütenzucker

Freust du dich auch immer schon so auf die Rhabarbersaison Ende April wie ich? Ich kann es immer kaum erwarten. Das herrlich säuerliche Gemüse (ja du liest richtig, Rhabarber ist ein Gemüse und kein Obst) passt in so viele verschiedene Rezpte und ist auch so einfach zu verarbeiten.

Diesmal habe ich einen schnellen, einfachen Rhabarberkuchen für dich, der durch die ganzen Rhabarberstangen allerdings optisch einiges hergibt finde ich. Außerdem spartst du dir das Schneiden des Rhabarbers, weil er eben gleich ganz auf den Kuchen kommt. 

WAS MACHT MEINEN KUCHEN GESÜNDER?

Du weißt ja, dass alle meine Rezepte so verändert werden, dass sie einen gesuntheitlichen Mehrwert haben. Diesmal verwenden wir Dinkelvollkornmehl, weil Vollkorn einfach mehr Ballaststoffe hat und gut für deine Verdauung sind. Ja, auch im Kuchen machen sie sich gut. Der Kuchen sättigt dadurch besser und du wirst auch nach einem Stück genug haben denke ich. 

Statt klassichem weißen Zucker verwenden wir Kokosblütenzucker. Einer meiner liebsten Produkte beim Backen. Ja ich weiß, hier handelt es sich nicht um das nachhaltigste Lebesnmittel, aber ich achte immer auf Bio und Fair Trade Ware, dann haben auch die kleinen Bauern vor Ort etwas davon. Es ist wirklich eines der wenigen Lebensmittel, die du "nicht regional" in meiner Küche findest.

Möchtest du auf Kokosblütenzucker verzichten oder hast keinen zur Hand, dann kann ich dir Rohrohrzucker empfehlen. 

Nüsse (in diesem Fall gemahlene Mandeln) sind, wie du sicher schon weist ein absoulter Mehrwert in Mehlspeisen. Die extra Portion gesundes Eiweiß hilft dir (sogar im Kuchen 😍) auf deine Tagesdosis zu kommen. 

Du siehst, wenn du einen Kuchen selbst zubereitest kannst du über die Qualität der Zutaten selbst bestimmen und immer ein bisschen "Mehrwert" einbauen. Dann wird deine Mehlspeise nicht nur zur "Nascherei" sondern fast schon zum gesunden "Snack". 

Rezept drucken
Schwierigkeit
VORBEREITUNG
15 Min
ZUBEREITUNG
30 - 40 Min
PORTIONEN
8 Stück
ZEITAUFWAND
45 Min

Zutaten

  • 240 g Dinkelvollkornmehl
  • 140 g Butter
  • 3 Eier
  • 100 g Kokosblütenzucker (Alternativ Rohrohrzucker)
  • 50 g gemahlene Mandeln
  • 2 TL Weinsteinbackpulver
  • 1/2 TL Zimt
  • 1/2 TL Vanillepulver
  • 1 Prise Salz
  • 1 TL Zitronenabrieb
  • etwas Milch oder Pflanzenmilch
  • 10 bis 12 Stangen Rhabarber
  • etwas Butter und Mehl für die Backform
     

Küchenutensilien

  • eine Springform 26 cm Durchmesser

SO GELINGT'S

  1. Den Oben auf 175°C Heißluft vorheizen.
  2. Die Butter mit dem Zucker schaumig rühren.
  3. Nach und nach die Eier dazugeben und schaumig rühren.
  4. Nun alle trockenen Zutaten dazugeben und gut untermischen.
  5. Sollte der Teig zu fest sein, nach Bedarf etwas Milch dazugeben. 
  6. Die Springform gut einfette und mit Mehl bestäuben.
  7. Nun den Teig einfüllen und glatt streichen. 
  8. Zuletzt die Rhabarberstangen auf die richtige Länge zuschneiden und nebeneinander auf den Teig schlichten. 
  9. Den Kuchen ca. 30 bis 40 Minuten goldbraun backen.

Gutes Gelingen und Guten Appetit!

Rezept drucken
Melde dich zu meiner 3 tägigen Clean Eating Challenge an, und starte mit mehr Organisation und Spaß in ein gesundes Leben.
Ich stimme den Datenschutzbedingungen von LoveToEat zu.

Ich freue mich auf deinen Kommentar


Rezept Bewertung

Ich habe die Datenschutzbedingungen gelesen und akzeptiere diese.

1 KOMMENTAR

Birgit
23.05.2020
Super Rezept 😀👍
Verena von LoveToEat
Liebe Birgit,

danke für dein Feedback - es freut mich sehr!
liebe Grüße
Verena
Blogheim.at Logo
x

Melde dich zum Newsletter an!

Neueste Rezepte, Blog-Artikel und Inspirationen zum Thema Clean Eating direkt per E-Mail erhalten und nichts verpassen!


Ich stimme den Datenschutzbedingungen von LoveToEat zu.