Gesund Leben

Dein Immunsystem stärken - gesund durch den Winter

Der Sommer ist vorbei; und die Tage werden herbstlicher. Gerade genießen wir noch die letzten warmen Sonnenstrahlen, nähert sich der Temperaturumschwung dennoch unaufhaltsam. Wenn nun die Tage kürzer werden und das Wetter nasser und kühler, dann bedeutet das viel Arbeit für unseren Körper und das Immunsystem.

Wie geht es dir beim Gedanken an den Herbst/Winter und die Schnupfensaison? Weißt du jetzt schon, dass deine Nasen rinnen wird, und du zu viele Tage das Bett hüten wirst?

Und dann kennen wir doch alle Freunde oder Kollegen, die nie krank werden? Wunderst du dich oft, warum genau du schon wieder den Schnupfen eingefangen hast, während alle anderen anscheinend immer gesund sind?

Mein Tipp für dich ist, dich und deinen Körper auf den bevorstehenden Wetterumschwung und die Grippezeit vorzubereiten und dein Immunsystem zu unterstützen – und zwar genau jetzt!

KOCHWORKSHOP: Iss dich fit - Immunsystem & Darm

Dein Immunsystem stärken - gesund durch den Winter

WAS IST DAS IMMUNSYSTEM

Dein Immunsystem ist nicht nur ein Organ im Körper, so wie Herz oder Lunge. Es besteht bzw. sitzt in mehreren Organen, Organteilen und in Zellen.

Die wichtigsten Bestandteile des Immunsystems sind:

  • die Haut und die Schleimhäute
  • die Milz
  • das Knochenmark
  • die Lymphknoten und Lymphbahnen
  • der Thymus
  • die Mandeln
  • der Darm

  

Fast täglich bist du Bedrohungen durch Bakterien, Viren und Parasiten ausgesetzt – dein Immunsystem ist quasi rund um die Uhr im Einsatz. Wenn es gut funktioniert, dann merkst du von den Angriffen von außen nichts, du bleibst fit und gesund. Ist dein Immunsystem allerdings geschwächt, kann es nicht richtig arbeiten, dann wirst du krank, weil es die Eindringlinge nicht bekämpfen kann. Daher ist es besonders wichtig, dass du auf dein Immunsystem achtest und es stärkst, so gut es geht.

DIE ANGEBORENE ABWEHR

Wusstest du, dass du von Geburt an eine sogenannte „angeborene Abwehr“ hast? Das sind sogenannte Fresszellen, denen egal ist, was da von draußen in den Körper kommt, sie bekämpfen es einfach automatisch und „fressen“ es auf bzw. bauen es ab. Wie gut deine angeborene Abwehr ist, hängt von deinem Erbgut ab.

DIE ERWORBENE ABWEHR

Zusätzlich lernt dein Körper dazu.  Die „erworbene Abwehr“ entsteht im Laufe deines Lebens, und wird mit jedem Infekt und jeder Erkrankung, die du hast, „gescheiter“. Das Besondere daran ist, dass sich dein Immunsystem die Angreifer beim ersten Kontakt merkt – es bilden sich sogenannte Gedächtniszellen im Körper. Kommen dann in Zukunft ähnliche Angreifer (Bakterien, Viren, Pilze...), dann weiß dein Immunsystem schon was zu tun ist.

So funktionieren übrigens auch Schutzimpfungen. Eine kleine Menge bzw. abgeschwächte Erreger werden dir mit der Impfung verabreicht. Der Körper reagiert dann (meistens) kaum darauf, und beim nächsten gleichen oder ähnlichen Erreger, der eindringt sind schon die richtigen Antikörper parat und wissen was zu tun ist.

AUCH ICH WAR VOR EIN PAAR JAHREN VIEL ZU OFT KRANK

Leider haben viel zu viele Menschen ein geschwächtes Immunsystem und kämpfen regelmäßig mit Infekten und Erkrankungen, die vermeidbar wären – wie geht es dir damit?

Auch ich war, bis vor ein paar Jahren jeden Winter krank. Und das nicht nur einmal. Ich habe bis zu 3 x Angina bekommen und bin dann mit Antibiotikum und hohem Fieber eine Woche im Bett gelegen. Du kannst dir vorstellen, was das für meine Familie bedeutet hat. Mit 2 Kindern wird der Alltag nicht gerade leichter, wenn ein Elternteil das Bett hüten muss.

Mir war klar, dass das nicht so weitergehen kann. Ich begann noch bewusster an ein paar Schräubchen zu drehen und habe damit mein Immunsystem so gut stärken können, dass ich die letzten 3 Jahre keine Angina hatte – ja ich war nicht mal krank oder hatte Schnupfen.

Aber was braucht unser Immunsystem, damit es funktioniert? Und was schadet ihm?

ANZEICHEN FÜR EIN GESCHWÄCHTES IMMUNSYSTEM

Aber nicht nur häufige Infekte sind ein Zeichen von einem geschwächten Immunsystem. Du merkst es auch generell an deinem Wohlbefinden wie fit und gestärkt dein Körper ist.

Häufige Anzeichen sind:

  • Müdigkeit
  • Abgeschlagenheit 
  • Energielosigkeit 
  • Konzentrationsprobleme 
  • Infektanfälligkeit

WAS SCHADET DEM IMMUNSYSTEM

Ein geschwächtes Immunsystem entsteht nicht von heute auf morgen, nur weil du zb. einmal einen stressigen Tag hattest oder einmal zu wenig Gemüse gegessen hast. Es sind meistens mehrere Dinge in Kombination, die über längere Zeit auf deinen Körper einwirken und ihn von innen schwächen.

Dazu zählen:

  • Nährstoffarme Ernährung
  • Stress
  • Bewegungsmangel
  • Schlafmangel
  • Häufiger Konsum von Alkohol und/oder Nikotin

   

Fühlst du dich ertappt und hast eine oder vielleicht sogar mehrere Schwachstellen entdeckt? Hast du vielleicht zu viel Stress in der Arbeit, oder mit den Kindern? So etwas wirkt sich leider recht häufig auch auf unsere Ernährung und auf unseren Schlaf aus. Wenn der Tag zu voll ist, dann bleibt oft auch zu wenig Zeit für Bewegung und das alles wird dem Körper irgendwann zu viel.

Dazu kommen noch weitere Einflussfaktoren für dein Immunstem, die du nicht so gut, oder gar nicht beeinflussen kannst.

  • Alter (dein Körper produziert ab 65 weniger Abwehrzellen, die gegen Krankheiten kämpfen)
  • kaltes Wetter (daher vor allem beim ersten Wetterumschwung auf die richtige Kleidung achten)
  • Umwelteinflüsse

WOMIT KANNST DU DEIN IMMUNSYSTEM STÄRKEN

Die wichtigstern Punkte bei denen du ansetzen solltest, um dein Immunsystetm zu stärken:

  • ausgewogene Ernährung mit viel Gemüse und Obst
  • Sonnenlicht und Vitamin D
  • ausreichend Bewegung an der frischen Luft
  • Stress reduzieren
  • ausreichend trinken
  • auf gesunden Schlaf achten
  • nicht rauchen

3 KONREKTE TIPPS ZUR STÄRKUNG DEINES IMMUNSYSTEMS

Möchtest du gleich damit beginnen, etwas für dein Immunsystem zu tun? Hier meine 3 konkreten Tipps für dich:

  • INGWER SHOT: Trinke 1x am Tag meinen selbstgemachten Ingwer Shot (ich trinke 1 Schnapsglas voll, meine Kids trinken ihn übrigens leicht verdünnt).
  • FRÜHSTÜCK: Probiere in der Früh ein warmes Frühstück zu essen. Vor allem in der TCM empfiehlt man im Herbst und Winter mit einer warmen Mahlzeit in den Tag zu starten, weil das das Immunsystem stärkt. Außerdem wärmt die Mahlzeit von innen, hält länger satt und ist gut für deinen Darm. Wie wäre es mit einem Mandel-Zimt- Porridge oder einem Schokoladen-Bananen-Porridge
  • BEWEGUNG: Geh hinaus und bewege dich! Am besten täglich. Es muss auch nicht lange sein – 15 Minuten reichen aus😃

     

LERNE MEHR DARÜBER UND KOMM ZU MEINEM KOCHKURS:

KOCHKURS: Iss dich fit - Immunsystem & Darm

      

DU MÖCHTES EINMAL ABSCHALTEN UND DEN ALLTAG HINTER DIR LASSEN?

Mein 1-Tages Retreat Vulkanland in der Therme Blumau im November gibt dir die Möglichkeit, mehr für deine Ernährung, deine Bewegung und deine Entspannung zu tun. Genieße außerdem das herrlich entspannende Ambiente der Therme nach der Veranstaltung (Eintrittspreis ist inkludiert). 

HIER GEHT ES ZUR ANMELDUNG

Ich freue mich auf deinen Kommentar



Ich habe die Datenschutzbedingungen gelesen und akzeptiere diese.
Blogheim.at Logo
x

Melde dich zum Newsletter an!

Neueste Rezepte, Blog-Artikel und Inspirationen zum Thema Clean Eating direkt per E-Mail erhalten und nichts verpassen!


Ich stimme den Datenschutzbedingungen von LoveToEat zu.