Basics aus der Küche

BBQ Sauce - selbstgemacht & zuckerfrei

BBQ Sauce - selbstgemacht & zuckerfrei

Meine Familie und ich sind wahre Grillmeister - eigentlich ist der Grillmeister ja mein Mann - aber was ich damit sagen möchte, ist, dass wir es einfach lieben. Sobald das Thermometer 20 Grad erreicht, werfen wir den Griller an.

Fleisch ist dabei nicht immer die Hauptzutat.Wir lieben gegrilltes Gemüse mit selbstgemachten Dips & Saucen, frisch gebackenes Brot dazu und leckere Salate

Natürlich kommt auch Fleisch auf den Grill und seit heuer sind wir auf den Geschmack von selbstgemachten Burgern gekommen. Da war es natürlich naheliegend, dass ich eine selbstgemachte BBQ Sauce dazu kreiere. Mir war wichtig, dass sie möglichst zuckerfrei ist und dass sie nicht zu rauchig schmeckt - das mag ich nicht so gerne.

Herausgekommen ist diese leckere, scharfe BBQ Sauce (die Schärfe kannst du aber selbst steuern). Die Zutaten hast du sogar vielleicht schon alle zu Hause. Sie ist wirlich schnell gemacht und bekommt durch die Zugabe von Soja Sauce einen tollen, würzigen Geschmack.

Wie immer würde ich mich freuen, wenn du das Rezept ausprobierst - ich hoffe sie schmeckt dir so gut wir mir.

Perfekt wird dein Grilltag, wenn du auch noch meine selbstgemachten flaumigen Burgerbuns ausprobierst - die sind wirklich der Hit.

Rezept drucken
Schwierigkeit
VORBEREITUNG
10 Min
ZUBEREITUNG
1 h
PORTIONEN
ca. 350 ml
ZEITAUFWAND
1 h 10 Min

Zutaten

  • 2 EL Olivenöl
  • 150 g Zwiebeln
  • 2 Knoblauchzehen
  • 3 EL geräucherter (smokey) Paprika
  • 1 EL Tomatenmark
  • 1 EL Dijonsenf
  • 60 ml Ahornsirup
  • 60 ml Apfelessig
  • 2 - 3 EL Sojacauce 
  • 300 g Tomaten (ohne Haut, alternativ aus der Dose)
  • 1 TL Salz
  • Pfeffer und Cayennepfeffer zum würzen

Küchenutensilien

  • Pürierstab
  • Glasgefäße zum Abfüllen

SO GLINGT'S

  1. Die Zwiebeln und Knobauchzehen hacken und in einem Topf mit dem Olivenöl anschwitzen.
  2. Den geräucherten Paprika dazugeben und ein paar Minuten mit anrösten (dadurch enftaltet sich das Aroma besser).
  3. Das Tomatenmark und den Dijonsenf dazugeben und ebenfalls kurz anrösten lassen.
  4. Mit dem Apfelessig ablöschen und die Tomaten dazugeben.
  5. Mit dem Ahornsirup süßen.
  6. Die Sauce mit dem Pürierstab fein pürieren.
  7. Jetzt die restlichen Gewürze dazugeben (Salz, Pfeffer, Cayennepfeffer, Sojasauce)
  8. Die Sauce ca. 1 h einkochen lassen, bis sie eine dickere Konsistenz bekommt.
  9. Die Sauce noch heiß in Flaschen (oder ähnlichem) abfüllen, die sich gut und dicht verschließen lassen.
  10. Offene Flaschen unbedingt im Kühlschrank lagern und ehestmöglich aufbrauchen.
Rezept drucken

Verena's Tipps

Möchtest du die Sauce besonders scharf, kannst du auch frische Chili Schoten dazugeben.

Melde dich zum Newsletter an und erhalte ein gratis Exemplar von meinem 10 seitigen Clean Eating Guide
Ich stimme den Datenschutzbedingungen von LoveToEat zu.

Ich freue mich auf deinen Kommentar


Rezept Bewertung

Ich habe die Datenschutzbedingungen gelesen und akzeptiere diese.
Blogheim.at Logo
x

Melde dich zum Newsletter an!

Neueste Rezepte, Blog-Artikel und Inspirationen zum Thema Clean Eating direkt per E-Mail erhalten und nichts verpassen!


Ich stimme den Datenschutzbedingungen von LoveToEat zu.