Frühstück & Smoothies

Haferflockencookies (Frühstückskekse)

Haferflockencookies (Frühstückskekse)
Rezept drucken
Schwierigkeit
VORBEREITUNG
10 Min
ZUBEREITUNG
15 Min
PORTIONEN
ca. 14 Stück
ZEITAUFWAND
25 Min

Zutaten

  • 130 g Haferflocken (Feinblatt)
  • 20 g Schokolade (mind. 60% Kakaoanteil), hier im Rezept habe ich STEVIA Schokolade verwendet
  • 1 EL Cashew Mus (oder anderes Nussmus) - Rezept funktioniert auch ohne
  • 1 große Banane, reif
  • 1 EL Leinsamen geschrotet
  • 10 g flüssige Süße (Agavendicksaft, Honig, Reissirup, o.ä)
  • optional Rosinen oder andere Trockenfrüchte
  • 1 Prise Salz

So gelingt's

  1. Die Banane schälen und mit einer Gabel zerdrücken.
  2. Die Schokolade grob hacken.
  3. Nun die Banane zusammen mit allen Zutaten in einer Schüssel gut vermischen.
  4. Mit dem Löffel jeweils eine Portion entnehmen und auf ein mit Backpapier ausgelegtes Backblech legen. Zu kleinen Cookies formen. 
  5. Im vorgeheizten Backofen bei 180°C ca. 15 Minuten goldgelb backen.
  6. Auskühlen lassen und dann zum Frischhalten in einer verschließbaren Dose lagern.


Gutes Gelingen und Guten Appetit!

Rezept drucken

DIE BANANE ERSETZT DEN ZUCKER

Klar, dass die Kekse zuckerfrei sind - wir verwenden stattdessen einfach eine Banane. Aber außerdem sind sie noch voller Ballaststoffe und auf Grund des Nussmus und der Leinsamen auch voller guter Fette.

Kein Grund hier nicht zuzugreifen.

Die Kekse machen sich auch perfekt in der Jausenbox deiner Kinder - probier es aus.

Verena's Tipps

Wir lieben die Kekse mit Rosinen drinnen, aber du kannst auch Cranberries oder gewürfelte, ungeschwefelte, getrocknete Marillen verwenden.

Melde dich zum Newsletter an und erhalte ein gratis Exemplar von meinem 10 seitigen Clean Eating Guide
Ich stimme den Datenschutzbedingungen von LoveToEat zu.

Ich freue mich auf deinen Kommentar


Rezept Bewertung

Ich habe die Datenschutzbedingungen gelesen und akzeptiere diese.
Blogheim.at Logo