Suppen & Salate

Kartoffel-Lauch Suppe mit Kürbiskernen

Kartoffel-Lauch Suppe mit Kürbiskernen

Gemüse wird von mir im Winter gerne in eine leckere Cremsuppe verwandelt. Vorallem mit Kartoffeln bekommt sie eine tolle Konsistenz. Heute habe ich als zweites Gemüse Lauch dazugegeben. Den gibt es gerade regional, und wir mögen den besonders.

SUPERFOOD LAUCH

Im Winter ist es gar nicht so einfach nährstoffreich zu essen denkst du dir vielleicht? Mit der richtigen Gemüseauswahl ist das kein Problem. Greife, statt zu weit her importierten "Superfrüchten", lieber zum heimischen Gemüse, das enthält alles was du brauchst.

Lauch hat im speziellen die Eigenschaft ein natürliches Antibiotikum zu sein. Die sekundären Pflanzenstoffe, die enthalten sind, hämmen das Wachstum von Bakterien, Viren und Pilzen. Weil er mit seiner Nährstoffzusammensetzung auch noch dein Immunsystem unterstützt finde ich, man kan ihn ruhig "Superfood" nennen.

Mit rund 2,3 g Ballaststoffen auf 100 g freut sich außerdem dein Darm😋

ES WIRD NATÜRLICH VORGEKOCHT

Nur damit ihr's wisst - die Suppe hat der ganzen Familie geschmeckt, das war natürlich das Wichtigste. Und wie ihr mich kennt, hab ich natürlich gleich eine große Portion gekocht und den Rest eingefroren. Denn der nächste Stressige Tag kommt sicher und dann bin ich froh, wenn ich nicht kochen muss. Im Unterschied zu ganzen Kartoffeln, macht es nämlich nichts, wenn man Suppen mit pürierten Kartoffeln einfriert. Ganze Kartoffeln lassen sich nämlich nicht einfrieren.

Rezept drucken
Schwierigkeit
VORBEREITUNG
15 Min
ZUBEREITUNG
15 Min
PORTIONEN
>4
ZEITAUFWAND
30 Min

Zutaten

  • 550 g mehlige Kartoffeln
  • 2 Stangen Lauch
  • 1 EL Olivenöl
  • 2 Knoblauchzehen
  • 1 mittelgroße Zwiebel
  • 2 EL Gemüsebrühenpaste (alternative Instant Brühe)
  • 1,2 l Wasser
  • 1-2 EL Skyr
  • Kürbiskerne zum Bestreuen
  • Salz, Pfeffer, etwas Muskatnuss
  • Sprossen nach Wahl

Küchenutensilien

  • Pürierstab oder Mixer

SO GELINGT'S

  1. Die Kartoffeln schälen und würfelig schneiden.
  2. Die Enden vom Lauch entfernen und bei Bedarf die äußerste Schicht ebenfalls entfernen. Den Lauch der Länge nach einschneiden und so gut es geht waschen. Nun in feine Ringe schneiden.
  3. Den Knoblauch und die Zwiebel schälen und fein schneiden.
  4. In einem Topf das Öl erhitzen und Zwiebel und Knoblauch anschnwitzen. 
  5. Die Kartoffeln und den Lauch dazu und ebenfalls kurz anrösten lassen.
  6. Nun die Gemüsebrühenpaste dazugeben und mit Wasser aufgießen. 
  7. Die Suppe köcheln lassen, bis die Kartoffeln weich sind.
  8. In der Zwischnezeit die Kürbiskerne grob kleiner hacken.
  9. Die Suppe mit dem Pürierstab cremig mixen und bei Bedarf noch Wasser dazugeben, bis sie deine gewünschten Konsistenz hat.
  10. Mit Salz, Pfeffer und Muskatnuss abschmecken.
  11. Etwas Skyr einrühren und vor dem Servieren mit den Kürbiskernen und den Sprossen bestreuen.
Rezept drucken

Verena's Tipps

Wenn du die Kürbiskerne röstest, schmecken sie auch besonders lecker.

Statt dem Skyr kannst du auch Sauerrahm in die Suppe geben.

Die Sprossen geben vorallem im Winter nochmal einen extra Vitamin- und Nährstoffkick.

Melde dich zu meiner 3 tägigen Clean Eating Challenge an, und starte mit mehr Organisation und Spaß in ein gesundes Leben.
Ich stimme den Datenschutzbedingungen von LoveToEat zu.

Ich freue mich auf deinen Kommentar


Rezept Bewertung

Ich habe die Datenschutzbedingungen gelesen und akzeptiere diese.
Blogheim.at Logo
x

Melde dich zum Newsletter an!

Neueste Rezepte, Blog-Artikel und Inspirationen zum Thema Clean Eating direkt per E-Mail erhalten und nichts verpassen!


Ich stimme den Datenschutzbedingungen von LoveToEat zu.