Basics aus der Küche

Marillen Chutney

Marillen Chutney

Obst lässt sich wunderbar nicht nur zu Marmelade sondern auch zu würzig, süßem Chutney einkochen. Ich liebe es als Grillbeilage. Wenn du es selbst herstellst, weißt du auch genau was drinnen ist - wobei ich zugeben muss, dass es richtige Chutneys im Supermarkt sowieso nicht zu kaufen gibt.

Rezept drucken
Schwierigkeit
VORBEREITUNG
10 Min
ZUBEREITUNG
10 Min
PORTIONEN
2 Gläser
ZEITAUFWAND
20 Min

Zutaten

  • 400 g Marillen (entsteint)
  • 1 EL Olivenöl
  • 1 mittelgroße rote Zwiebel
  • 3 Knoblauchzehen
  • ca. 1 cm Stück Ingwer geschält
  • 1/2 TL Kurkuma
  • 1/2 TL Zimt
  • 3 EL Apfelmus
  • etwas Kokosblütenzucker (kann bei sehr süßen Früchten entfallen)
  • Chili aus der Mühle
  • Salz

Küchenutensilien

  • Marmeladengläser

So gelingt's

  1. Die entsteinten Marillen grob in Würfel schneiden.
  2. Die Zwiebel und die Knoblauchzehen ebenfalls schälen und zusammen mit dem Ingwerstück klein hacken.
  3. Olivenöl im einen Topf geben und darin Zwiebel, Knoblauch und Ingwer anschwitzen.
  4. Die Marillen und den Kurkuma dazugeben und kurz anrösten lassen.
  5. Zuletzt mit Salz, Apfelmus, Kokosblütenzucker, Zimt, Chili und Salz abschmecken. 
  6. Das noch heiße Chutney in sterilisierte Gläser abfüllen und sofort verschließen.
Rezept drucken
Melde dich zum Newsletter an und erhalte ein gratis Exemplar von meinem 10 seitigen Clean Eating Guide
Ich stimme den Datenschutzbedingungen von LoveToEat zu.

Ich freue mich auf deinen Kommentar


Rezept Bewertung

Ich habe die Datenschutzbedingungen gelesen und akzeptiere diese.
Blogheim.at Logo