Gesundes Frühstück

Porridge mit Kokos und Birnen

Porridge mit Kokos und Birnen

So herrlich die letzten warmen Herbsttage waren, jetzt bei diesem nassen Wetter muss unbedingt ein warmes Frühstück auf den Tisch. Die beste Alternative zu Marmeladen-,Honigbrot oder Müsli ist eindeutig ein wärmender Porridge.

Wenn du meinen Mandel-Zimt-Porridge schon mal ausprobiert hast, dann schmeckt dir vielleicht auch meine neue Rezeptidee. Diesmal habe ich anstelle der Mandelmilch nämlich Kokosmilch verwendet und damit wird der Porridge besonders cremig. 

Auch mein Obsttopping - die leckeren Zimtbirnen - sind diesmal warm und einfach nur richtig lecker. Die Sorte ist so süß, dass ich außer Zimt keine weitere Süße mehr dazugegeben habe. Mit Nüssen und Kokosflocken oben drauf, wird das Frühstück komplett und enthält alle wichtigen Nährstoffe um voller Energie in den Tag zu starten.

Rezept drucken
Schwierigkeit
VORBEREITUNG
10 Min
ZUBEREITUNG
5 Min
PORTIONEN
1
ZEITAUFWAND
15 Min

Zutaten

  • 70 g Haferflocken
  • 150 ml Kokosmilch
  • 150 ml Wasser
  • 1 Prise Salz
  • 1 EL Reissirup
  • 1 Birne
  • 1/2 TL Zimt
  • Nüsse, Kokosflocken usw. als Topping

SO GELINGT'S

  1. Die Kokosmilch mit dem Wasser in einen Topf geben und die Haferflocken einrühren. Die Prise Salz und den Reissirup dazugeben.
  2. Die Mischung am Herd erhitzen und leicht köcheln lassen, bis der Porridge eine cremige Konsistenz erhält.
  3. In der Zwischenzeit die Birne waschen, teilen und das Kerngehäuse entfernen.
  4. Die Birne in kleine Würfel schneiden und in einen Topf geben. 1-2 EL Wasser dazugeben und am Herd für ca. 5 Minuten dünsten.
  5. Die Birne mit dem Zimt abschmecken.
  6. Sobald der Porridge die gewünschte Konsistenz hat, diesen in einer Schale anrichten und die Birnenstücke drübergeben.
  7. Den Porridge ganz nach Geschmack und Vorliebe mit gehackten Nüssen, Kokosflocken oder anderem toppen und dekorieren.
Rezept drucken

Verena's Tipps

1. Solltest du keine Birnen zu Hause haben, schmeckt das Rezept auch mit Äpfeln, Zwetschken oder Marillen sehr lecker
2. Du kannst die Kokosmilch natürlich auch durch andere Pflanzenmilch oder Kuhmilch ersetzen.
3. Wenn du glutenfreie Haferflocken verwendest, ist der Porridge glutenfrei, und durch die Kokosmilch lactosefrei.

Melde dich zu meiner 3 tägigen Clean Eating Challenge an, und starte mit mehr Organisation und Spaß in ein gesundes Leben.
Ich stimme den Datenschutzbedingungen von LoveToEat zu.

Ich freue mich auf deinen Kommentar


Rezept Bewertung

Ich habe die Datenschutzbedingungen gelesen und akzeptiere diese.
Blogheim.at Logo
x

Melde dich zum Newsletter an!

Neueste Rezepte, Blog-Artikel und Inspirationen zum Thema Clean Eating direkt per E-Mail erhalten und nichts verpassen!


Ich stimme den Datenschutzbedingungen von LoveToEat zu.