Basics aus der Küche

Tomatenpesto lecker & fruchtig

Tomatenpesto lecker & fruchtig

Den herrlich fruchtigen Geschmack von frisch geernteten Tomaten packen wir in dieses leckere Pesto. So zauberst du ein schnelles Nudelgericht, wenn mal die Zeit für aufwendigeres Kochen fehlt.

Rezept drucken
Schwierigkeit
VORBEREITUNG
5 Min
ZUBEREITUNG
10 Min
PORTIONEN
2 kleine Gläser
ZEITAUFWAND
15 Min

Zutaten

  • 250 g Tomaten (möglichst kernarme)
  • 70 g Mandeln 
  • 4 EL Olivenöl
  • 30 g Parmesan
  • 2 Stängel Basilikum
  • 1 TL Salz
  • 1 Knoblauchzehe
     
  • Olivenöl für die Gläser

Küchenutensilien

  • Stabmixer
  • Käsereibe
  • Marmeladen- oder Einmachgläser

So gelingt's

  1. Die Tomaten waschen halbieren und die Kerne so gut wie möglich entfernen
  2. In einen Messbecher geben.
  3. Den Parmesan reiben
  4. Den geriebenen Parmesan, die Blätter vom Basilikum, die Mandeln und den Knoblauch zu den Tomaten geben.
  5. Nun die Masse mit einem Pürierstab mixen.
  6. Mit Salz und Olivenöl abschmecken.
  7. Das Pesto in saubere Gläser abfüllen und ganz mit Olivenöl bedecken, sodass das Pesto luftdicht unter dem Öl vor dem raschen verderben geschützt ist.
Rezept drucken

Ich bin ein absoulter Sommermensch! Und es fällt mir immer sehr schwer, den Sommer gehen zu lassen. Aber auch jetzt ist es wieder Ende August, und der Herbst klopft an die Türe. Umso mehr freut es mich jedes Jahr all die leckeren Gemüse und Obstsorten für den Winter zu konservieren.

Vorallem Tomaten schmecken ja nur im Sommer wirklich lecker - so richtig fruchtig und intensiv. Heuer habe ich das erste mal ein Tomatenpesto ausprobiert - und zwar mit frischen Tomaten, und nicht mit den getrockneten, eingelegten, wie in vielen Rezepten verwendet.

Ich kann dir sagen, das schmeckt nach Sommer pur und in diesem Tomatenpesto sind auch nur hochwertige Zutaten drinnen. Leckeres Olivenöl (in den gekauften wird oft nur Sonnenblumenöl verwendet - das hat ja keine optimale Zusammensetztung der Fettsäuren), Mandeln, Parmesan und natürlich Basilikum.

Du wirst es lieben, ich bin mir absolut sicher! Viel Spaß beim Ausprobieren.

Verena's Tipps

Alternativ zu den Mandeln kannst du natürlich auch Pininekerne verwenden.

Probiere doch statt dem Basilikum Ruccola im Pesto.

Melde dich zum Newsletter an und erhalte ein gratis Exemplar von meinem 10 seitigen Clean Eating Guide
Ich stimme den Datenschutzbedingungen von LoveToEat zu.

Ich freue mich auf deinen Kommentar


Rezept Bewertung

Ich habe die Datenschutzbedingungen gelesen und akzeptiere diese.
Blogheim.at Logo