Hauptspeisen

Gemüselasagne mit Zuckerhut und Karotten

Gemüselasagne mit Zuckerhut und Karotten

Heute habe ich eine super leckere Gemüselasagne für dich. Im Winter ersetzen wir das klassiche Sommergemüse  in der Lasagne durch regionales Wintergemüse, das um diese Jahrezeit ja in großen Mengen verfügbar ist. Obwohl der Zucherhut eine leicht bittere Note hat, wird er in der Lasagne von meiner ganzen Familie gegessen. Die Kombination mit den Karotten, die ja leicht süß schmecken, ist nämlich perfekt. 

Dieses Rezept ist perfekt für dich weil:

  • du regional einkaufen kannst
  • beste Nährstoffversorung durch Wintergemüse
  • vollwertig
  • vegetarisch
  • zuckerfrei
  • günstig
  • familienfreundlich und alltagstauglich
  • natürlich ohne weitere Zusatzstoffe

KAROTTEN - TOLLE VITAMIN A LIEFERANTEN

Karotten gibt es ja mittlerweile als Lageware schon das ganze Jahr. Besonders im Winter kommen sie bei uns noch öfter auf den Teller - sie sind vielleicht ja auch bei dir eines der beliebtesten Wurzelgemüse. Die Karotte steckt voller wichtiger Närhstoffe, manche davon kann dein Körper besser aufnehmen, wenn sie vorher gekocht wurde. 

Karotten sind voll von Beta-Carotin, dass im Körper in Vitamin A umgewandelt wird. Das enthaltene Lycopin ist übrigens für die Farbe verantwortlich und ist wie alle Farbstoffe in Gemüse ein Antioxidant. Greif ruhig auch mal zu lila Karotten, die haben noch mehr von diesem Farbstoff enthalten. Wusstest du, dass lila färbige Lebensmittel BESONDERS gesund sind. Ürbrigens gibt es ja auch lila Kartoffeln oder lila Blumehkohl.

BLOGBEITRAG: Antioxidantien - was bewirken sekundäre Pflanzenstoffe?

ZUCKERHUT - REGIONALES WINTERGEMÜSE

Zuckerhut ist ein klassicher Wintersalat mit leicht bitterer Note - lass dich durch den Namen nicht täuschen. Leider ist er in Supermärkten nicht zu finden, aber es gibt genug regionale Produzenten und Bauern, die ihn verkaufen. Ich hatte ihn zuletzt wieder in meiner Gemüsekiste, die ich jede Woche geliefert bekomme. 

Die enthaltenen Bitterstoffe sind für dich vielleicht noch fremd, aber leider fehlen diese viel zu oft in der heutigen Ernährung. Gerade in der Vorweihnachtszeit, bei all den süßen Verlockungen, können sie einen tollen Ausgleich schaffen  Wenn du mehr über die gesundheitlichen Vorteile von Bitterstoffen erfahren möchtest, dann schau dir doch meinen Beitrag darüber an.

BLOGBEITRAG: Ist Bitter gesund? Bitterstoffe für Darm und Verdauung

Zuckerhut ist außerdem ein Salat, der besonders viel Inulin enthält. Die Kombination von Bitterstoffen und Ballaststoffen ist somit perfekt um deine Verdauung zu unterstützen. 

Erwischt du einmal ein Exemplar mit besonders bitterer Note, dann empfehle ich dir, den Salat für ca. 15 - 30 Minuten in lauwarmes Wasser einzuweichen. Die Bitterstoffe werden dann weniger. Wenn du aber Endiviensalat oder Chicorée liebst, dann wird dir dieser Salat auch schmecken.

Rezept drucken
Schwierigkeit
VORBEREITUNG
20 Min
ZUBEREITUNG
40 Min
PORTIONEN
4 - 6
ZEITAUFWAND
1 h

Zutaten

  • ca. 9 Dinkel - Lasagneblätter 
  • 1 Zwiebel
  • 1 Knoblauchzehe
  • ca. 300 g Karotten
  • 1 Zuckerhut (ca. 300 g)
  • 1 Flasche Tomatenpassata
  • 1 Dose gewürfelte Tomaten
  • 2 EL Tomatenmark
  • getrocknete Kräuter (Basilikum, Oregano,...)
  • 2 EL Olivenöl
  • Parmesan

   

Bechamel

  • 50 g Butter
  • 3 EL Dinkelmehl
  • 250 - 300 ml Milch
  • etwas Salz
  • etwas Muskatnuss

Küchenutensilien

  • Auflaufform (ca. 30 x 13 cm)

SO GELINGT'S

  1. Zwiebel und Knoblauch schälen und fein hacken.
  2. Die Karotten waschen (BIO Gemüse muss nicht geschält werden) und mit einer groben Reibe in Stifte reiben.
  3. Den Zuckerhut waschen, halbieren, den Strunk entfernen und fein schneiden.
  4. Das Öl in einer großen Pfanne erhitzen und Zwiebel und Knoblauch darin anrösten.
  5. Das Gemüse dazugeben und ebenfalls kurz anrösten lassen.
  6. Nun mit der Tomantensauce und den gewürfelte Tomaten aufgießen.
  7. Mit Salz und Pfeffer würzen und die getrockneten Kräuter dazugeben.
  8. Ca. 10 Minuten köcheln lassen.
  9. In der Zwischenzeit die Bechamel Sauce zubereiten.
  10. Dazu die Butter in einem Topf schmelzen.
  11. Das Mehl dazugeben und kurz anschwitzen lassen.
  12. Nun unter ständigem Rühren mit einem Schneebesen die Milch dazugeben. Kurz aufkochen lassen, bis eine cremige Sauce entsteht. Dabei immer weiter rühren. Mit Salz und Muskat würzen. Sauce dann vom Herd nehmen.
  13. In die Auflaufform zuerst am Boden 3 Lasagneblätter legen.
  14. Auf diese nun die Tomaten-Gemüsesauce geben.
  15. Darauf die Bechamelsauce verteilen.
  16. Das ganze noch 2x wiederholen und mit Bechamelsauce abschließen.
  17. Mit geriebenen Parmesan bestreuen und bei 200 °C Ober-Unterhitze für ca. 40 Minuten im Backofen überbacken.

Guten Appetit!

Rezept drucken

Verena's Tipps

Für eine extra Portion pflanzliches Eiweß empfehle ich dir einen selbstgemachten Bohnensalat dazu.

Melde dich zu meiner 3 tägigen Clean Eating Challenge an, und starte mit mehr Organisation und Spaß in ein gesundes Leben.
Ich stimme den Datenschutzbedingungen von LoveToEat zu.

Ich freue mich auf deinen Kommentar


Rezept Bewertung

Ich habe die Datenschutzbedingungen gelesen und akzeptiere diese.
Blogheim.at Logo
x

Melde dich zum Newsletter an!

Neueste Rezepte, Blog-Artikel und Inspirationen zum Thema Clean Eating direkt per E-Mail erhalten und nichts verpassen!


Ich stimme den Datenschutzbedingungen von LoveToEat zu.