Brot & Gebäck

Fladenbrot aus Dinkelmehl - selbstgemacht

Fladenbrot aus Dinkelmehl - selbstgemacht

Zum Grillen gibt es nichts besseres, als selbstgemachtes Brot. Mein selbstgemachtes Fladenbrot ist schnell zusammengerührt und bäckt nur 15 Minuten. Die "Gehzeit" kannst du gut für andere Vorbereitungen nützen. Du kannst zum Beispiel eine selbstgemachte Bärlauchbutter, eine scharfe Tomaten Chili Butter oder eine Zitronen-Thymian Butter zubereiten. Auch damit kannst du deine Grillgäste sicherlich beeindrucken.

Das Fladenbrot aus Dinkelmehl wird richtig schön flaumig und die 3 Brote kannst du entweder mit deinen Gästen gleich verspeisen oder ganz unkompliziert einfrieren nach dem Backen und beim nächsten mal wieder frisch aufbacken.

Ich habe zwei der Brote mit Schwarzkümmelsamen und ein Brot mit schwarzem Sesam bestreut. Ihr erkennt den Unterschied an der Farbe der Samen.. mehr dazu könnt ihr unten nachlesen.

SCHWARZKÜMMELSAMMEN ODER DOCH SCHWARZER SESAM

Schwarze Samen am Gebäck - was kann das wohl sein? 

Hier handelt es sich entweder um schwarzen Sesam (klassich auf Sushi) oder um Schwarzkümmelsamen (klassisch auf Fladenbrot).

Im orientalischen Raum verwendet man Schwarzkümmelsamen bereits seit mehreren tausend Jahren, und dort werden sie auch als Heilmittel vewendet. Besonders dem Schwarzkümmelöl wird eine besonders positive Eigenschaft nachgesagt. Sie sind dort auch klassischer Bestandteil von Fladenbrot und kommen immer als Gewürz oben drauf. Du erkennst sie an der dreikantigen Form. Die Samen schmecken leicht scharf und würzig. Ganz entfernt erinnert der Geschmack an Kreuzkümmel. Die Samen sind voller Magnesium, Selen und Biotin. 

Sesam ist auch richtig gesund und passt perfekt auf viele Gebäcksorten. Schwarzer Sesam ist sozusagen die Urform und ist ganz besonders nährstoffreich. Besonders für Veganer ist Sesam relevant, weil er viel Eisen und Calzium enthält. Er ist runder in der Form und nicht so tief schwarz wie die Schwarzkümmelsamen. 

Schwarzem Sesam wir dazu noch aktioxidative Wirkung nachgesagt, er befreit den Körper von freien Radikalen. Sein hoher Eiweißgehalt und die Ballaststoffe sind außerdem nicht zu unterschätzen.

Du denkst dir jetzt vielleicht, dass so ein paar Samen am Gebäck doch nicht die Welt sind - aber ich kann dir sagen, dass schon 2 TL Sesam am Tag ein richtiges Superfood sind und mach es daher wie ich und streue einfach regelmäßig Sesam, schwarzen Sesam oder Schwarzkümmelsamen auf dein Gebäck!

Rezept drucken
Schwierigkeit
VORBEREITUNG
1 h 30 Min
ZUBEREITUNG
12 - 15 Min
PORTIONEN
3 Brote
ZEITAUFWAND
1 h 45 Min

Zutaten

  • 1 kg Dinkelmehl
  • 1 Würfel Germ
  • 30 g Rohrohrzucker
  • 1/2 l lauwarmes Wasser
  • 1 TL Salz
  • 1 Ei
  • 30 ml natives Olivenöl
  • Olivenöl zum Bestreichen
  • Schwarzkümmelsamen oder schwarzen Sesam zum Bestreuen

Küchenutensilien

  • Küchenmaschine

SO GELINGT'S

  1. Das Mehl in eine Schüssel geben und eine Mulde machen.
  2. Die Germ hineinbröseln und den Zucker drauf geben sowie ca. die Hälfte von dem lauwarmen Wasser.
  3. Die Masse grob mit einem Kochlöffel durchmischen und 15 Minuten zugedeckt stehen lassen.
  4. Der Teig sollte dannach leicht aufgegangen sein.
  5. Nun das Ei, das Olivenöl, das Salz und das restliche Wasser dazugeben und die Masse kräftig mit der Küchenmaschine zu einem glatten Teig kneten.
  6. 60 Minuten rasten lassen - die Masse sollte sich verdoppeln.
  7. Nun das Backrohr auf 190°C Heißluft vorheizen.
  8. Den Teig in 3 gleich große Teile teilen und zu einer Kugel formen.
  9. Nun auf ein Backblech legen und mit den Händen zum Rand hin flach drücken, sodass die Brote ca. 1cm dick sind. Zuletzt mit dem Finger Löcher hineindrücken, sodass das typische Muster ensteht.
  10. Die Fladen mit etwas Olivenöl bestreichen und mit dem Sesam oder dem Schwarzkümmelsamen bestreuen.
  11. Ca. 12 - 15 Minuten goldgelb backen - je nach Backofen.
  12. Lauwarm oder abgekühlt genießen 😃

Gutes Gelingen!

Rezept drucken
Melde dich zu meiner 3 tägigen Clean Eating Challenge an, und starte mit mehr Organisation und Spaß in ein gesundes Leben.
Ich stimme den Datenschutzbedingungen von LoveToEat zu.

Ich freue mich auf deinen Kommentar


Rezept Bewertung

Ich habe die Datenschutzbedingungen gelesen und akzeptiere diese.
Blogheim.at Logo
x

Melde dich zum Newsletter an!

Neueste Rezepte, Blog-Artikel und Inspirationen zum Thema Clean Eating direkt per E-Mail erhalten und nichts verpassen!


Ich stimme den Datenschutzbedingungen von LoveToEat zu.