Aufstriche, Dips & Pestos

Hummus mit Curry

Hummus mit Curry

Kichererbsen sind eine meiner liebsten Hülsenfrüchte. Deshalb gib es bei uns auch sehr oft Hummus. Der schmeckt so lecker, dass ich ihn sogar löffelweise essen kann 🤣.

Wenn du auch mehr Abwechslung am Teller haben möchtest, und du auf der Suche nach einer Alternative zum klassichen Hummus bist, dann probiere doch mal meinen würzigen Curryhummus. Ich habe dafür den klassichen Curry von Sonnentor (Werbung ohne Auftrag) verwendet, den mag ich besonders gerne. 

Der Curryhummus passt super zum Dippen oder als Brotaufstrich. Wir lieben ihn auch in vegetarischen Wraps - die kommen bei uns regelmäßig auf den Tisch. Die Kinder lieben es, sie nach ihrem Geschmack zu belegen und jeder kann das Gemüse hineingeben, das ihm schmeckt. Durch den Curryhummus werden die Wraps erst richtig würzig. 

Im Frühling empfehle ich dir außerdem noch meinen Bärlauchhummus - den solltest du unbedingt mal ausprobiert haben.

Hochwertige pflanzliche Eiweißquellen sind so wichtig! Sie stabilieren den Blutzucker und liefern gleichzeitig eine Menge Ballaststoffe - die ja bei tiereischem Eiweiß  meistens fehlen. Wenn du mehr über Hülsenfrüchte und ihre Vorteile lesen möchtest, dann klick gleich rüber zu meinem Beitrag. Ich verrate dir dann auch welche meine Lieblingshülsenfrüchte sind.

Rezept drucken
Schwierigkeit
VORBEREITUNG
5 Min
ZUBEREITUNG
10 Min
PORTIONEN
mind. 4
ZEITAUFWAND
15 Min

Zutaten

  • 250 g Kichererbsen aus dem Glas (oder frisch gekocht)
  • ca. 100 - 130 ml Flüssigkeit aus dem Glas
  • 2 TL Tahini-Paste
  • Saft einer halben Zitrone
  • 2 - 3 TL Curry
  • 1 große Knoblauchzehe (oder nach Geschmack auch mehr)
  • 2 EL Olivenöl
  • Salz

Küchenutensilien

  • Mixer oder Pürierstab

SO GELINGT'S

  1. Die Kichererbsen samt Flüssigkeit in einen Mixer geben und mit den Gewürzen cremig mixen.
  2. Alles gut durchmixen und eventuell durch Zugabe von weiterer Flüssigkeit die Konsistenz nach Wunsch verändern.
  3.  Zuletzt das Olivenöl untermischen
  4. Nach Wunsch mit mehr Curry abschmecken.

Guten Appetit!

Rezept drucken

Verena's Tipps

Es gibt so viele verschiedene Currymischungen - das bringt noch mehr Abwechslung in deinen Hummus.

Melde dich zu meiner 3 tägigen Clean Eating Challenge an, und starte mit mehr Organisation und Spaß in ein gesundes Leben.
Ich stimme den Datenschutzbedingungen von LoveToEat zu.

Ich freue mich auf deinen Kommentar


Rezept Bewertung

Ich habe die Datenschutzbedingungen gelesen und akzeptiere diese.
Blogheim.at Logo
x

Melde dich zum Newsletter an!

Neueste Rezepte, Blog-Artikel und Inspirationen zum Thema Clean Eating direkt per E-Mail erhalten und nichts verpassen!


Ich stimme den Datenschutzbedingungen von LoveToEat zu.