Hauptspeisen

Quinoa Gemüse Laibchen mit Curry Dip und Radieschensalat

Quinoa Gemüse Laibchen mit Curry Dip und Radieschensalat

Wenn auch du unter der Woche gesünder und abwechslungsreicher essen möchtest, dann sind Gemüselaibchen immer wieder eine gute Idee. Heute habe ich in ein Rezept für dich, dass besonders viel pflanzliches Eiweiß enthält - nämlich mit Quinoa. Die knusprigen Laibchen In Kombination mit dem Curry Dip ergeben einen richtig tollen Geschmack, der auch Quinoa - Skeptker überzeugen wird!

Wenn du Quinoa bisher noch nicht kanntest oder noch nie ausprobiert hast, dann lies unbedingt weiter und hole dir all meine Infos und Tipps warum Quinoa so gesund ist, und wie du ihn lecker zubereiten kannst. 

Das Rezept findest du übrigens, zusammen mit vielen anderen tollen Rezepten, in der aktuellen Ausgabe der Zeitschrift "Mundart" der Firma Unimarkt. 

WAS IST QUINOA?

Quinoa ist eine Pflanze aus Südamerika, die auf Grund ihrer vielen wertvollen Inhaltsstoffe gerne auch als Superfood bezeichnet wird. Mittlerweile wird Quinoa aber auch schon in Österreich angebaut - was ich richtig toll finde.

Quinoa gehört zu den Pseudogetreiden - einer Sorte von Pflanzen, die wie Getreide verwendet werden,jedoch kein Gluten enthalten und daher für alle Menschen mit Glutenunverträglichkeit gut geeignet sind. Weitere Pseudogetreide sind Amaranth und Buchweizen. 

WARUM IST QUINOA GESUND?

Quinoa hat aber noch viele andere gesundheitliche Vorteile. Es ist eine tolle Quelle für hochwertiges, pflanzliches Eiweiß. Auf Grund der Nachteile von tierischen Eiweßquellen (ungesunde Fettsäuren und nicht optimal für deinen Säure- Basen Haushalt) empfehle ich dir regelmäßig auch pflanzliches Eiweiß in deine Ernährung einzubauen. Quinoa ist dabei eine super Alternative. Es enthält 14 g Eiweiß pro 100 g und das ist für ein Getreide richtig viel.

Außerdem liefert Quinoa alle 8 essentiellen Aminsosäuren  - was nicht bei vielen pflanzlichen Lebensmitteln der Fall ist und 100g decken 25% des täglichen Bedarfs an Eisen!

WIE BEREITET MAN QUINOA ZU?

Vielleicht hast du Quinoa schon mal ausprobiert und der Geschmack hat dich nicht überzeugt - oder er hat sogar bitter geschmeckt.

Dazu ist es wichtig zu wissen, dass Quinoa von natur aus Bitterstoffe enthält. Die kann man aber ganz einfach reduzieren, in dem man die Körner in einem feinen Sieb vor dem Kochen kräftig mit heißem Wasser ausschwemmt. Es kann sein, dass sich dabei sogar Schaum bildet - das sind die enthaltenen Saponine (Bitterstoffe), die auch in Seife enthalten sind.

Deine Rezepte sollten dannach jeglichen Bitter-Geschmack verlieren.

Probierst du Quinoa zum ersten Mal empfehle ich dir die weiße Quinoa zu kaufen - sie schmeckt mit dem feinen nussigen Geschmack am mildesten. Die bunte Mischung mit weiß, rot und scharz schmeckt hingegen besonders intensiv.

VEGETARISCH KOCHEN MIT QUINOA

Quinoa ist wie schon erwähnt, auf Grund seines hohen Eiweißgehaltes eine gute Option für einen fleischfreien Tag. Quinoa lässt sich super gut im Vorratsschrank lagern und könnte auch deine Küche bereichern. Gemeinsam mit saisonalem Gemüse kannst du dann so einfache Rezepte, wie diese Gemüselaibchen zubereiten.

Das perfekte Rezept weil:

  • vegetarisch
  • basisch
  • ballaststoffreich
  • eiweißreich
  • ausgewogen
  • glutenfrei möglich

  

Verwende einfach jenes Gemüse, dass gerade Saison hat, oder das aufzubrauchen ist. Gemüselaibchen sind wieder mal die perfekte "Resteküche". Ich habe mich diesmal für Lauch, Karotten und Frühlingszwielbeln entschieden.

Du liebst Gemüselaibchen? Dann probiere doch auch mal meine schnellen Karotten - Feta Laibchen mit Joghurt Dip.

Weitere Rezepte mit Quinoa gesucht?

Risotto mit Quinoa

Quinoa Schokoladen Waffeln

Rezept drucken
Schwierigkeit
VORBEREITUNG
20 Min
ZUBEREITUNG
20 Min
PORTIONEN
3 - 4
ZEITAUFWAND
40 Min

Zutaten

  • 200 g Quinoa
  • 4 mittelgroße gekochte Kartoffeln
  • 250 g Gemüse nach Saison (Paprika, Lauch, Karotten,...)
  • 1 kleiner Zwiebel
  • 1 Ei
  • 1 EL Mehl
  • Salz, Pfeffer, Muskatnuss
  • optional: 1 Knoblauchzehe
  • Olivenöl oder Bratöl (High Oleic Öl) zum Braten

    

Dip

  • 1 Frischkäse natur
  • 2 EL Naturjoghurt
  • 1 EL Curry
  • etwas Zitronensaft
  • 1 TL Sesam
  • 1/2 Bund Petersilie
  • Salz, Zucker, Öl zum Abschmecken

   

Radieschensalat

  • 3 Bund Radieschen
  • 2 EL Essig
  • 1 EL Olivenöl
  • Salz, Zucker Pfeffer

SO GELINGT'S

  • Die Quinoa gründlich mit heißem Wasser abschwemmen, um die Bitterstoffe zu entfernen und anschließend nach Packungsanleitung kochen.
  • In der Zwischenzeit den Zwiebel und das restliche Gemüse klein schneiden oder reiben (zb. Karotte). und in einer Pfanne mit etwas Olivenöl anschwitzen.
  • Die gekochten Kartoffeln schälen und mit einer Gabel zerdrücken oder einer Kartoffelpresse pressen.
  • Die gekochte Quinoa abseihen und kurz überkühlen lassen.
  • In einer Schüssel die Quinoa, die zerdrückten Kartoffeln und das Gemüse vermischen.
  • Die Masse mit dem Ei und dem Mehl binden und mit Salz, Pfeffer und Muskatnuss abschmecken.
  • In die Pfanne nochmals etwas Olivenöl geben und erhitzen.
  • Mit den Händen Laibchen formen. ACHTUNG: Beim Formen darauf achten, die Masse in den Händen fest zu drücken und die Laibchen dann ca. 2 cm dick zu machen - dann bleiben sie gut in Form. 
  • Die Laibchen im Öl knuprig braten und im Backofen bei ca. 150°C warm halten.
  • Für den Dip den Frischkäse mit dem Joghurt glatt rühren und mit dem Curry, dem Sesam, etwas Olivenöl und der gehackten Peterslie vermischen. Mit Zitrone, Salz und bei Bedarf mit etwas Süße abschmecken.
  • Für den Radieschensalat die Radieschen waschen, putzen und klein würfeln oder Blätter hobeln. 
  • Mit den restlichen Zutaten marinieren.

Gutes Gelingen!

Rezept drucken

Dieser Beitrag entstand in Kooperation mit Unimarkt.

Verena's Tipps

Verwendest du statt dem Mehl zum Binden zum Beispiel glutenfreie Haferflocken oder Guarkernmehl, dann sind die Quinoa Laibchen sogar glutenfrei.

Du kannst die Laibchen auch fettfrei zubereiten, indem du sie für ca. 20 Minuten  bei 180°C  im Backofen bäckst.

Melde dich zu meiner 3 tägigen Clean Eating Challenge an, und starte mit mehr Organisation und Spaß in ein gesundes Leben.
Ich stimme den Datenschutzbedingungen von LoveToEat zu.

Ich freue mich auf deinen Kommentar


Rezept Bewertung

Ich habe die Datenschutzbedingungen gelesen und akzeptiere diese.
Blogheim.at Logo
x

Melde dich zum Newsletter an!

Neueste Rezepte, Blog-Artikel und Inspirationen zum Thema Clean Eating direkt per E-Mail erhalten und nichts verpassen!


Ich stimme den Datenschutzbedingungen von LoveToEat zu.