Brot & Gebäck

Körner Baguette aus Vollkornmehl

Körner Baguette aus Vollkornmehl

Backst du dein Brot auch selbst? Wenn du meinst es ist dir zu aufwendig, dann solltest du mit einfachen Rezepten beginnen, die wenige Handgriffe benötigen. Es ist so wertvoll Brot selbst zu backen, weil im Supermarktbrot leider nicht das drinnen ist, was wir an Nährstoffen und Ballaststoffen bräuchten.

Ich habe heute ein tolles, einfaches Rezept für ein Vollkorn-Dinkel Baguette für dich, in dem ist wirklich alles drin, was schmeckt und super gur für dich und deine Verdauung ist. Das Rezept ist für 2 Brote, die sich auch ganz einfach einfrieren lassen. Knuspriges Bagutte steht passt zu so vielem. Es schmeckt richtig lecker mit Hummus. Ich hätte da einen Curry-Hummus, einen klassichen Hummus oder meine Hummus aus weißen Bohnen für dich. 

Wir lieben das Brot auch zum Grillen und dann bestreiche ich es gerne mit Kräuterbutter. Kennst du schon meien Zitronen-Thymian Butter, meine scharfe Chili-Tomaten Butter oder meine Bärlauchbutter?

KÖRNER UND SAMEN DIE BESONDERS WERTVOLL FÜR DICH SIND

Mein Baguetterezept enthält viele wertvolle Körner und Samen, die du regelmäßig in deine Ernärhung einbauen solltest.

Egal ob Leinsamen, Sonnenblumenkerne, Kürbiskerne oder Sesam. Sie alle sind super Eiweißlieferanten und enthalte wertvolle Ballaststoffe. Wusstest du, dass du darauf achten solltest, jeden Tag ca. 30 g Ballaststoffe zu dir zu nehmen? Das ist mit herkömmlichem, gekauften Brot meistens nicht möglich. Häufig wird es dunkel gefärbt, und soll ein Vollkorngebäck vortäuschen. Frage immer beim Kauf, ob es sich um ollkornbrot handelt. Für industriell hergestelltes Gebäck werden leider meistens keine hochwertigen Zutaten verwendet und man muss 2x hinsehen, um sich sicher zu sein, dass nicht nur der Malzzucker die braune Farbe erzeugt.

WARUM LEINSAMEN SO GESUND SIND

Leinsamen sind Samen, die ich eigentlich immer zu Hause habe. Ich versuche sie jeden Tag in meine Ernährung einzubauen. Sie sind hochwertige Lieferanten für Omega 3 Fettsäuren, die dein Körper dringend braucht, aber nicht selbst herstellen kann. Sie enthalten ca. 35 g Ballaststoffe auf 100 g. - das ist schon eine ganze Menge. Mit Flüssigkeit vermischt, quellen sie richtig auf und glaub mir, dein Darm wird sich darüber freuen. Das kennst du von Chiasamen? Kann sein, aber der Vorteil von Leinsamen ist, dass sie regional verfügbar sind und das viel nachhaltiger ist. 

Es gibt einige Möglichkeiten sie in deinen Speiseplan einzubauen - das ist gar nicht so schwierig. Wenn du Müsli oder Porridge zum Frühstück ist, dann streue immer mindestens 1 Teelöffel drüber. Sie werden bei mir aber auch in den Smmothie gemixt - schmeckt man nicht und hilft trotzdem 😁. So kann ich auch meine Kids damit versorgen!

Wenn du zum Frühstück am liebsten Brot ist, dann kannst du sie ab sofort in dein selbstgebackenes Brot mit reinnehmen, als Topping für deinen Salat sind sie auch perfekt geeignet. 

Ein Tipp noch von mir - nur wenn du sie geschrotet isst, kann dein Körper alle Nährstoffe aufnehmen. 

KÜRBISKERNE - HEIMISCHES SUPERFOOD

Als Steirerin liebe ich natürlich alles, was mit Kürbissen und Kürbiskernen zu tun hat. Das Öl kommt fast täglich auf den Salat und auch die Kerne sind richtig lecker.

Auch die Kürbiskerne enthalten wichtige Omega 3 Fettsäuren und ganz viel Vitamin E, Betacarotin, Magnesium, Eisen, Zink und Selen.

Speziell für Männer sagt die Wissenschaft, sind Kürbiskerne gur für die Prostata. Die Kerne enthalten nämlich ganz bestimmte Phytosterole, das sind pflanzliche Stoffe, nur sehr selten in der Natur vorkommen. Jeden Tag eine Hand voll Kürbiskerne, kann ich dir empfehlen - das gilt auch für Frauen.

Sie schmecken super lecker (ohne Öl) geröstet und dann über den Salat - das haben wir besonders gerne. Aber auch in Brot und Gebäck lassen sie sich toll verarbeiten.

SESAM - SUPER EIWEISS- UND KALZIUMLIEFERANT

In der südländischen Küche wird Sesam sehr häufig gegessen. Bei uns verwendet man ihn nicht so oft. Er ist (vorallem für veganer) eine super Eiweiß- und Kalziumquelle und enthält immerin auch 12 g Ballaststoffe auf 100 g. 

Sesam schmeckt mir richtig gut über Gebäck gestreut vor dem Backen, oder eben direkt im Brotteig. Wenn du Hummus schon mal selbstgemacht hast, dann weißt du, dass Tahini ein Bestandteil davon ist. Tahini ist nichts anderes als Sesammus - also fein gemahlene Sesam-Samen. Iss regelmäßig Hummus, und du profitierst von allen Vorteilen.

SONNEBLUMENKERNE ENTHALTEN VIEL EIWEISS

Wusstest du, dass Sonnenblumenkerne zu 25 % aus Eiweiß bestehen!? Außerdem enthalten sie Ballaststoffe und wichtige Vitamine. Sie passen  nicht nur ins Brot, sondern du kannst sie auch als Basis für leckere Pestos verwenden. Probiere doch mein Bärlauchpesto - es enthält Sonnenblumenkern. Aber auch über den Salat gestreut sind sie richtig lecker. Dafür empfehle ich dir, sie vorher zu rösten - das macht sie noch aromatischer. 

Rezept drucken
Schwierigkeit
VORBEREITUNG
15 Min + 1,5 h
ZUBEREITUNG
20 - 25 Min
PORTIONEN
2 Brote
ZEITAUFWAND
2 h 10 Min

Zutaten

  • 260 g Dinkelmehl hell
  • 180 g Dinkelvollkornmehl
  • 200 ml Buttermilch
  • 150 ml Wasser
  • 15 g frische Germ
  • 1 TL Rohrohrzucker
  • 1 TL Salz
  • 1 TL Brotgewürz (ich verwende das von Sonnentor)
  • 1 EL Kürbiskerne
  • 1 EL Sonnenblumenkerne
  • 1 EL Sesam
  • 1 EL geschrotete Leinsamen
  • 1 Eiklar zum Bestreichen
  •  Körner zum Bestreuen

Küchenutensilien

  • Küchemaschine
     

SO GELINGT'S

  1. Die Buttermilch und das Wasser vermischen und lauwarm erwärmen.
  2. Die Germ und den Zucker in die Milchmischung einrühren.
  3. Das Mehl mit den Körnern, Samen und dem Salz vermischen (die Kürbiskerne hacke ich grob klein, alle anderen Samen kommen so in den Teig)
  4. Nun die Germ-Milch Mischung zum Mehl geben und alles gut mit der Küchenmaschine zu einem glatten Teig verkneten (mind. 5 - 10 Minuten kneten lassen).
  5. Den Teig 1,5 Stunden zugedeckt in warmer Umgebung rasten lassen.
  6. Den Teig einmal mit der Hand durchkneten und in zwei gleich schwere Teile teilen.
  7. Die beiden Teigstücke nochmals gut durchkneten und der länge nach zu einem Baguette ausrollen und formen (die Enden etwas dünner).
  8. Nun die Baguette auf ein Backblech legen und mit dem Eiklar bestreichen.
  9. Mit den Körnern und Samen bestreuen und bei 220°C Ober-Unterhitze ca. 20 bis 25 Minuten goldgelb und knusprig backen.
Rezept drucken
Melde dich zu meiner 3 tägigen Clean Eating Challenge an, und starte mit mehr Organisation und Spaß in ein gesundes Leben.
Ich stimme den Datenschutzbedingungen von LoveToEat zu.

Ich freue mich auf deinen Kommentar


Rezept Bewertung

Ich habe die Datenschutzbedingungen gelesen und akzeptiere diese.

2 KOMMENTARE

Bettina Gurke
21.12.2020
Die Rezepte finde ich gut,sonst hätte ich mich nicht angemeldet. Ganz liebe Grüße und frohes Fest von Bettina
Verena von LoveToEat
Liebe Bettina,
das freut mich! Viel Spaß mit meinen Rezepten,
liebe Grüße
Verena
Uschi Eggenreich
27.08.2020
SUPER tolles Baguette....schmeckt sehr sehr lecker und ist schnell gemacht...
Verena von LoveToEat
Liebe Uschi,

danke für deine liebe Rückmeldung und dass du mein Rezept ausprobiert hast.
Viel Spaß weiterhin auf meinem Blog,
liebe Grüße
Verena
Blogheim.at Logo
x

Melde dich zum Newsletter an!

Neueste Rezepte, Blog-Artikel und Inspirationen zum Thema Clean Eating direkt per E-Mail erhalten und nichts verpassen!


Ich stimme den Datenschutzbedingungen von LoveToEat zu.